Monatsarchive: Oktober 2010

Erste Gespräche mit der CDU

Stefan Evers, Bezirksverordneter und Vorsitzender des  CDU-Ortsverbandes Alt-Wilmersdorf , und der Verein Initiative Bundesplatz haben vereinbart, ihren begonnenen Dialog Anfang 2011 fortzu­setzen.

 Auf Wunsch der BVV-Fraktion hatte Evers, er ist auch Mitglied im BVV-Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Lokale Agenda 21, sich beim Vorstand der Initiative über die Ziele des Vereins und die bereits laufenden Aktivitäten informiert.  Er begrüßte es, dass seine Partei im Verein nun einen festen Ansprechpartner am Bundesplatz habe. Für das kommende Frühjahr, wenn die Ergebnisse des städtebaulichen Projekts zum Bundesplatz vorlägen, schlug er eine gemeinsame Begehung des Bundesplatz-Areals vor, unter Beteiligung des direkt benachbarten Ortsverbands Schöneberg.

Erfreut war der Vereinsvorstand auch über die Zusage, sich bei seinen Fraktionskolleginnen und -kollegen für den Verbleib der Skulptur „Winzerin“ am Bundesplatz einzusetzen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Großer Handlungsbedarf am Bundesplatz

Bundesplatz Grünanlage: Lädt nicht gerade zum Verweilen ein.

Der Vorstand der Initiative Bundesplatz hat die ihm im Oktober 2010 zugegangenen Beitritts-erklärungen neuer Mitglieder ausgewertet. Die dort gegebenen Anregungen offenbaren einen großen Handlungsbedarf, dem sich Bezirk, die Fraktionen in der BVV, aber auch die Immobilienbesitzer und Grundstückseigentümer stellen müssen.

Neben den Wünschen nach einer allgemeinen Verbesserung der Attraktivität und Standortqualität des Bundesplatzes werden auch ganz konkrete Forderungen gestellt: So soll z.B. die Grünanlage wieder besser begehbar und sauberer sein. Im Umfeld des Platzes, insbesondere für die Wex- und Detmolder Straße wird eine deutlich bessere Infrastruktur mit mehr Geschäften für den täglichen Bedarf gewünscht. Auch werden zu hohe Ladenmieten beklagt und eine bessere Außengestaltung angeregt. Ein ganz großes Ärgernis für die Anwohner sind die Spielhallen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Initiative will neuen Bundesplatz …..“

Wenig einladend zeigt sich der Bundesplatz heute

so titelte die „Berliner Woche“ in ihrer Ausgabe vom 20.10.2010. Die Redaktion berichtet in dem zweispaltigen Beitrag über das Ziel des Vereins „Initiative Bundesplatz“, eine breite öffentliche Diskussion über eine mögliche Umgestaltung des Bundesplatzes in Gang zu setzen.

In dem Artikel heisst es: „…. dafür hat sich der Verein starke Verbündete an seine Seite geholt. Das sind die Stadtplaner und Architekten Prof. Wolfgang Christ von der Bauhaus-Universität Weimar und Prof. Harald Bodenschatz von der TU Berlin.“  Dann geht der Beitrag noch auf das Bundesplatz-Projekt „Rückbau der Moderne“ ein. Wer den ganzen Beitrag lesen möchte, bitte Berliner-Woche, Ausgabe Wilmersdorf-Ost anklicken.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verein fordert mehr Stadtqualität am Bundesplatz

Teilnehmer an der Exkursion

Innerstädtische Plätze müssen heute urban, nachhaltig , schön und von hoher Aufenthaltsqualität sein.  Deshalb findet sich der Verein Initiative Bundesplatz nicht länger mit den Missständen an Bundesplatz und Bundesallee ab und will Anwohner, Politik, Verwal­tung und Wirtschaft auf die ungenutz­ten Potenziale dieses Platzes hinweisen. Dazu hat der Verein den renommierten Stadt­planer und Architekten Prof. Wolfgang Christ, Bauhaus-Universität Weimar, (1. Reihe 4.von re)  in Kooperation mit Prof. Harald Bodenschatz (TU Berlin) und der University of Southern California (USC) für ein ambitioniertes Bundesplatz-Projekt gewinnen können. 23 Bauhausstudenten, darunter aus China, Großbritannien und Spanien, werden im Rahmen des Projekts „Reurbanisierung der Moderne“ städtebauliche Alternativen zur heutigen Situation von Bundesplatz und –allee entwerfen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Regelmäßiger Termin für Mitgliedertreff

Die Mitglieder des Vereins INITIATIVE BUNDESPLATZ e.V. treffen sich jeweils am ersten Dienstag im Monat von 20.00 Uhr bis max. 22.00 Uhr. Ort: Bistro der Caritas, Tübinger Staße/Ecke Bundesplatz. Bitte merken Sie sich diese fixen Termine vor. Wir starten mit den monatlichen Treffs am Dienstag, den 02. November 2010.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wichtige Termine

Austellungsplakat

Im Architekturforum der TU Berlin findet eine sehenswerte Ausstellung „Stadtvisionen 1910 I 2010 Berlin, Paris, London, Chicago“ statt. Federführend hat sie Prof. Dr. Harald Bodenschatz entwickelt, der auch am Projekt „Rückbau der Moderne“ zu Bundesallee und Bundesplatz mitwirkt. Für alle, die an Stadt und Architektur interessiert sind ist der Besuch ein „Muss“! Die Ausstellung läuft noch bis 10. Dezember 2010 und ist Dienstag bis Freitag 14 -20 Uhr, Sonnabend von 12 – 18 Uhr geöffnet.

Am Mittwoch, den 20. Oktober 2010 spricht Prof. Dr. Harald Bodenschatz um 19.30 Uhr in der Urania zum Thema: Mehr Qualität im Städtebau. Es geht darum, wie sich die notwendige Qualität in der Stadtplanung und Architektur dauerhaft sichern lässt. Unser Bundesplatz-Projekt „Rückbau der Moderne“ wird sicher angesprochen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Workshop zum Bundesplatz in Weimar

Am Donnerstag, den 16. Dezember 2010 findet um 11.00 Uhr an der Bauhaus-Universität in Weimar ein Workshop statt. Dort präsentieren die Teilnehmer am Projekt „Rückbau der Moderne“ ihre ersten Zwischenergebnisse zum Bundesplatz und der Bundesallee. Interessierte Mitglieder des Vereins, von Bezirksversammlung und Bezirk können daran teilnehmen. Von Berlin Südbahnhof aus gibt es eine bequeme ICE Verbindung nach Weimar (1x umsteigen in Leipzig).

Anmeldungen bitte per Mail an: wolfgang.severin@initiative-bundesplatz.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verein dankt Fraktionen und Bezirk

Für ihr Interesse an den Aktivitäten der INITIATIVE BUNDESPLATZ hat der Vorstand des Vereins den beiden Abgeordneten in der Bezirksversammlung Charlottenburg, Frau Kerstin Breidenbach (FDP) und Frau Dr. Christiane Timper (SPD) gedankt. Sie hatten, wie auch Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen, am 14.10.10.an der städtebaulichen Exkursion der Bauhaus-Universität Weimar rund um den Bundesplatz teilgenommen. Eine Fortsetzung des begonnenen Dialogs mit Bezirk und den Fraktionen in der BV wurde vereinbart.

Am Rande der Exkursion appellierte der Vereinsvorstand an Abgeordnete und Bürgermeisterin, die Skulptur „Winzerin“ von Friedrich Drake am Bundesplatz zu belassen, ohne jedoch eine Zusage dazu zu erhalten. Der Bezirk muss in dieser Angelegenheit bis zum 30. Oktober der BV berichten. Die INITIATIVE BUNDESPLATZ hat in dieser Sache auch den Bezirksstadtbaurat angeschrieben. Eine Antwort liegt noch nicht vor.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verein kämpft um „Winzerin“ am Bundesplatz

Die INITIATIVE BUNDESPLATZ hat sich in einem Schreiben an den Bezirksstadtrat für Bauwesen, Klaus-Dieter Gröhler, für einen Verbleib der Statue „die Winzerin“ am Bundesplatz ausgesprochen und darum gebeten, vor einer Entscheidung darüber die Ergebnisse eines städtebaulichen Projekts zum Bundesplatz abzuwarten.

Die Skulptur steht seit rund 100 Jahren auf dem Kaiser-/Bundesplatz. Geschaffen hat sie der Bildhauer Friedrich Drake, dessen bekanntestes Berliner Werk die „Goldelse“ auf der Siegessäule ist. Die Abgeordneten aller in der Bezirksversammlung  von Charlottenburg-Wilmersdorf vertretenen Fraktionen hatten das Bezirksamt aufgefordert Stellung zu nehmen, ob die Winzerin „ aus dem Straßenbegleitgrün am Bundesplatz auf die östliche Seite am Rüdesheimer Platz aufgestellt werden kann.“ Der Verein wird in den nächsten Wochen das Gespräch mit den Fraktionen über diese „Schnapsidee“ suchen, um sie in dieser Sache zu einem Umdenken zu bewegen. Eine Unterschriftenaktion gegen den „Raub“ der Winzerin ist in Vorbereitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bundesplatz-Projekt startet bereits am 12. Oktober

Prof. Dr. Wolfgang Christ beim Projektstart an der Bauhaus-Universität Weimar

Der Verein INITIATIVE BUNDESPLATZ e.V. hat zwei der renommiertesten Fakultäten für Architektur und Städtebau für ein städtebauliches Projekt zum Bundesplatz und zur Bundesallee begeistern können. Ziel dieses ambitionierten Projekts, das von Prof. Dr. Wolfgang Christ, Bauhaus-Universität Weimar geleitet wird und in Kooperation mit Prof. Dr. Harald Bodenschatz, TU Berlin, und der University of Southern California (USC), Los Angeles, stattfindet, ist, eine wegweisende städtebauliche Alternative zur heutigen Situation von Bundesplatz und  -allee zu entwerfen.

Der Verein hofft, dass das Projekt eine breite Diskussion über die künftige Entwicklung des Platzes zwischen allen Akteuren in Gang setzt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar