Saubere Leistung: Große Resonanz am Aktionstag für ein lebenswertes Berlin

Der jüngste Helfer

Der jüngste Helfer

(SP) 50 unermüdliche Helferinnen und Helfer, darunter als jüngster, aber äußerst fleißiger Teilnehmer Richard (s. Foto), packten am vergangenen Sonnabend tatkräfig mit an: Der Aktionstag „Saubere Sache“ war ein voller Erfolg für die Initiative Bundesplatz e.V. und für die Wohlfühlqualität am Bundesplatz. Es wurde mit großem Einsatz Müll entsorgt, gekehrt, gejätet und gestutzt, bis der Bundesplatz trotz trüben Wetters erstrahlte.

Neben vielen Mitgliedern, Nachbarn und auch einigen Passanten gab sich auch die lokale  Prominenz die Ehre: Als einer der ersten Helfer stand pünktlich um 10 Uhr Stefan Evers bereit, stadtentwicklungspolitischer Sprecher und stv. Vorsitzende der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Die Hecke am Phönix ist Dank seines Einsatzes nun wieder zurechtgeschnitten. Kurz darauf verstärkten Bezirksschornsteinfeger Volker Kardinal  und seine Söhne das Team. Auch Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann und Franziska Becker, Mitglied des Abgeordnetenhauses (beide SPD), unterstützten die Aktion persönlich.

Erstmals konnte auch internationaler Besuch empfangen werden: Pawel Chlebicki, Architekt und Mitglied der Krakauer Bürgerinitiative „Nowa Krupnicza street“ unterbrach seine Heimreise nach Krakau, um sich ausführlich vor Ort über die Arbeit der Initiative Bundesplatz zu informieren. Chlebicki war einer der Teilnehmer des deutsch-polnischen Experten-Workshops über zivilgesellschaftliches Engagement am 10./11. September in Erfurt, an dem auch die Initiavitve Bundesplatz e.V. vertreten war. Auch die Medien, z.B. Berliner Rundfunk und Tagesspiegel berichteten über die Aktion.

Herzlichen Dank an alle Unterstützer dieser Aktion am Bundesplatz, nicht zuletzt auch an die fleißigen Bäcker/innen und Köche/Köchinnen, die mit Speis‘ und Trank das Buffet für die Helferinnen und Helfer zusammengestellt haben.

Weitere Bilder können hier oder hier angeschaut werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.