1. Markttag auf dem Bundesplatz: 7. September

Die Vorzeichen sind schon seit einigen Wochen auf dem Bundesplatz zu sehen, jetzt werden Tatsachen folgen: Bezirksstadtrat Arne Herz hat uns informiert, das am 7. September erstmals der Wochenmarkt auf dem Bundesplatz stattfinden wird. Die Markthändler sind informiert und die Stromverteilerkästen können dann auch zum Einsatz kommen. Damit wird eine weitere Forderung unserer Bürgerinitiative erfüllt, die hoffentlich mehr Menschen auf den Platz führen und ihn positiv verändern wird. Nach Tempo 30 an den Spangen fehlen jetzt noch die Querungshilfen an den Übergängen von Mainzer und Tübinger Straße, und wir könnten fast zufrieden sein. Der Vorstand freut sich jedenfalls über diese Entwicklung und möchte Ihnen allen einen herzlichen Dank aussprechen, dass Sie uns und die Initiative in den vergangenen Jahren mit Ihrem Engagement unterstützt haben.

Da die Forderungen für den Bundesplatz selbst nun der Umsetzung entgegensehen, wollen wir unseren Blick verstärkt auf die Bundesallee lenken. Neben dem Tunnel stellt ja vor allem der autobahnähliche Ausbau dieser Verkehrsachse das größte Hindernis für eine nachhaltige Wiederbelebung unseres Quartiers dar. Wir denken, dass der ideale Ort, um  mit einem Rückbau der Bundesallee anzufangen, der Abschnitt auf Höhe des Volksparks Wilmersdorf ist. Anfang August werden wir daher unter Federführung der AG Verkehr die seit längerem geplante Nutzerbefragung zur Volksparkquerung durchführen und testen, wie groß die Zustimmung für eine ebenerdige, barrierefreie Querung ist. Wenn Sie die AG Verkehr bei ihrer Aktion unterstützen möchten: Das Team trifft sich am 5. und 6. August jeweils einige Minuten vor 14 Uhr vor dem Restaurant Athena, Bundesallee Ecke Mainzer Straße. Dort werden die Fragebögen verteilt und das Ausschwärmen zur Volksparkbrücke kann beginnen.

Zu Erinnerung: Unser nächster Mitgliedertreff findet am 5. September statt; der nächste Aktionstag im Grün des Bundesplatzes am 9. September.

Der Vorstand

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf 1. Markttag auf dem Bundesplatz: 7. September

  1. Wilelmine Weßling sagt:

    Bei der Verlegung des Marktes wurden die Händler, es sind sowieso nur 5, wohl nicht befragt.Der Käsehändler sagte wörtlich: einen alten Baum verpflanzt man auch nicht.
    Der Kartoffelhändler sagt: durch den starken Autolärm kann er sich mit seinen Kunden nicht mehr unterhalten, und für seine Kunden vom Volkspark ist es jetzt zu weit.
    Der Blumenhändler erschien erst gar nicht.
    Der Kleidungshändler in der zweiten Reihe ist nicht mehr zu sehen.

    Was für ein toller Erfolg!! und Parkplätze in der Mainzerstr. gibt es auch so nicht.
    Redet doch erst einmal mit den betroffenen Menschen, ehe Ihr Eure ach so tollen Ideen umsetzt.

    • Sabine Pentrop sagt:

      Die Verlegung des Marktes erfolgte durch das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, das damit einem Beschluss der BVV von Ende 2015 gefolgt ist. Die Idee zur Verlegung wurde schon 2013 auf der öffentlichen Zukunftswerkstatt Bundesplatz entwickelt und dann 2015 im Rahmen des Paradies Bundesplatz, an dem 5000 Menschen teilnahmen, deutlich bestätigt. Ziel ist die Belebung des Platzes durch ein attraktives Angebot

      Wir sind zuversichtlich, dass die Markthändler sich am neuen Standort bald wohlfühlen und weitere Händler den Bundesplatz für sich entdecken werden. Durch bessere Sichtbarkeit des Standortes und demnächst auch eine bessere Ereichbarkeit durch sichere Übergänge direkt an Mainzer Straße werden sowohl neue Kunden, die die Stände an der Mainzer Straße bislang nicht bemerkt haben, als auch alte Kunden, die den Händlern die Treue halten, den Markt lieb gewinnen.

      Mitglieder der Initiative Bundesplatz, die zu den langjährigen Kunden der Händler in der Mainzer Straße zählen, haben im Übrigen im Vorfeld der Verlegung zahlreiche persönliche Gespräche mit ihnen geführt. Ein eindeutig negatives Stimmungsbild, wie oben geschildert, haben wir dabei nicht erhalten. Wir sehen jedoch auch noch Verbesserungspotential bei der Verteilung der Stände auf dem Platz, auch die Sichtbarkeit der Stände kann durch einen Rückschnitt der Hecke schnell erreicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.