Bahn gibt Elektrifizierung des südlichen Berlinerinnenrings auf / dieselbetriebener Verkehr ohne Lärmschutz

(WS)  Das Eisenbahn-Bundesamt hat der Initiative Bundesplatz auf Anfrage mitgeteilt, dass für den Streckenabschnitt am Bundesplatz im Rahmen des freiwilligen Lärmsanierungsprogramms des Bundes keine Lärmsanierungsmaßnahmen „… duchgeführt worden oder vorgesehen sind“. Weiter schreibt die Behörde, dass „die DB Netz AG sich dafür entschieden hat, das bisherige Projektziel zur Streckenelektrifizierung nicht weiter zu verfolgen“. Stattdessen plant die Bahn die Eisenbahnüberführungen im Bereich der Blissestraße und der Niemetzstraße zu erneuern, um so die Strecke wieder für den dieselbetriebenen Güterverkehr befahrbar zu machen. (Anmerkung der Redaktion: Hierfür gilt dann der Bestandschutz, d.h. der Güterverkehr erfolgt ohne Lärmschutz)

Hier lesen Sie das Schreiben des Eisenbahn-Bundesamtes: B_von_EBA_20180228

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.