Dialog mit der SPD-Fraktion

Viel Zustimmung, viel Übereinstimmung. So lässt sich das Ergebnis eines Gesprächs des Vereins Initiative Bundesplatz e.V. mit der SPD-Fraktion und den ihr angehörenden Bezirkstadträten  sowie der Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen im Rathaus am Fehrbelliner Platz zusammenfassen. Der Verein hatte seine Sicht über die Missstände, aber auch zu den positiven Seiten und ungenutzten Potenzialen rund um den Bundesplatz vorgetragen. In der anschließenden Diskussion unter Leitung des Fraktionsvorsitzenden Fréderic  Verrycken  wurde vereinbart, sich künftig regelmäßig auszutauschen und zu informieren. Der Baupolitische Sprecher und zugleich Vorsitzender des Bauausschusses in der BVV, Kai Lobo, wird seitens der Fraktion fester Ansprechpartner für den Verein.

 Vor dem Hintergrund des städtbaulichen Projekts „Rückbau der Moderne“, das der Verein angestoßen hat, will sich die Fraktion dafür einsetzen, dass Bundesplatz und Bundesallee von der Senatsver­waltung für Stadtentwicklung in die Überarbeitung des Planwerks Innere Stadt aufgenommen werden. Auch für den Erhalt des Programmkinos, kultureller „Leuchtturm“ am Bundesplatz, will sich die SPD einsetzen und über den Bezirk initiativ werden. Beide Seiten wollen zudem die Veränderungen der Verkehrsströme am Platz beobachten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Dialog mit der SPD-Fraktion

  1. Ewald Mahr sagt:

    Lieber Herr Severin! Habe soeben im „Kopiercenter Friedenau“ Ihre Internetseiten ge-
    lesen und ausgedruckt. Großartig! Ich selbst besitze keinen Internetanschluß und gehe deshalb immer in diesen Kopierladen, um im Posteingang nachzusehen, ob ich eine e-mail erhalten habe. Es wäre daher sehr freundlich von Ihnen, wenn Sie mir aktuelle Ausdrucke Ihrer Seiten künftig unter der o.a. e-mail-Adresse zusenden. Herzlichen Dank im voraus und mit herzlichem Gruß! Ihr E. Mahr.

    • Wolfgang Severin sagt:

      Lieber Herr Mahr, schön, das Ihnen unser Infoportal gefällt. Gern informiere ich Sie künftig über die aktuellen Entwicklungen rund um den Bundesplatz und in unserer Initiative. Ohnehin haben wir für die Zukunft auch schon an einen gelegentlichen Mail-Newsletter mit Neuigkeiten und Veranstaltungsterminen gedacht. Also bitte noch etwas Geduld. Herzlich grüßt vom Bundesplatz Wolfgang Severin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.