Diercke Erinnerungstafel schmückt Bundesplatz 12

Diercke Atlanten
Diercke Atlanten

Trotz des eher grauen Winterwetters herrschte eine fröhliche Stimmung am Bundesplatz als die Initiative Bundesplatz e.V. gemeinsam mit Anwohnern eine Erinnerungstafel an den Pädagogen und Kartografen Carl Friedrich Wilhelm Diercke enthüllte. Er lebte von 1908 bis zu seinem Tode 1913 am damaligen Kaiserplatz 12 (heute Bundesplatz 12). Diercke schuf vor 130 Jahren mit seinem Atlas einen echten Schulbuch-Klassiker, der bis heute im Westermann-Verlag erscheint. Viele Teilnehmer an der kleinen Feierstunde brachten unaufgefordert „ihren“ früheren Diercke Schulatlas aus den heimischen Bücherregal mit, sodass die Vielfalt der Auflagen dokumentiert wurde (siehe Foto).

Initiative ehrt Carl Diercke, Pädagoge und Kartograf, mit Gedenktafel

Carl Friedrich Wilhelm Diercke
Carl Friedrich Wilhelm Diercke

Anlässlich seines hundertsten Todesjahres erinnert die Initiative Bundesplatz e.V. mit einer Gedenktafel an den bedeutenden Pädagogen und Kartografen Carl Friedrich Wilhelm Diercke. Von ihm stammt der Diercke Weltatlas, der seit 1883 Generationen von Schülerinnen und Schülern im Geografieunterricht begleitet hat. Diercke lebte von 1908 bis zu seinem Tode am 7. März 1913 am Kaiserplatz (heute: Bundesplatz) in Berlin-Wilmersdorf. (Foto: Familie Diercke Willemer)

Zur Enthüllung einer Gedenktafel an Dierckes  ehemaligem Wohnhaus am Sonnabend, den 14. Dezember 2013, um 11.00 Uhr, sind alle AnwohnerInnen und die Mitglieder der Initiative zum  Bundesplatz 12 (neben dem chinesischen Restaurant) , 10715 Berlin eingeladen.