Vorankündigung: 20. September 2014 um 11.00 Uhr: Initiative Bundesplatz ehrt Friedrich Seidenstücker

Mit einer Feierstunde am 20. September 2014 um 11.00 Uhr und einer Gedenktafel erinnert die Initiative Bundesplatz e.V. an den Fotografen Friedrich Seidenstücker. Mit subtilem Witz fotografierte der gelernte Bildhauer über viele Jahrzehnte das alltägliche Leben der Berlinerinnen und Berliner. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Straßenfotografie der Nachkriegszeit. Legendär sind auch seine Tierfotos aus dem Berliner Zoo. Bis zu seinem Tode lebte und arbeitete er in seiner Atelierwohnung am Kaiserplatz 17, heute Bundesplatz 17. Hier wird auch die Feierstunde stattfinden.

Aus Anlass einer großen Seidenstücker Retrospektive der Berlinischen Galerie widmete Spiegel Online „EINESTAGES“ ihm einen Beitrag. Hier können Sie die Bilder anschauen.

Bundesplatz im Wandel der Zeit

Flora die Winzerin in Sepia
Flora die Winzerin in Sepia
Verstrickungen (Bild © Detlef Krüger)
Verstrickungen (Bild © Detlef Krüger)

Der Bundesplatz verbindet heute historische Kunstwerke und zeitgenössische, urbane Kreativität. Gerade hat ein Bild vom Urban-Knitting auf dem Bundesplatz einen Preis (Explore) bei dem Bilderdienst flickr bekommen. Pro Tag werden 500 herausragende Fotos aus mehreren Hunderttausend Bildern ausgesucht. Diese 500 Fotos erhalten den Explore – Preis. Es wurde von Detlef Krüger, einem befreundeten Fotografen gemacht. Vielen Dank für seine Zustimmung, es hier zu veröffentlichen.