Alle Beiträge von Wolfgang Severin

Eil­mel­dung: Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. mit Bür­ger­preis 2012 aus­ge­zeich­net!!!!

Bür­ger­preis für die Initia­ti­ve Bun­des­platz

Die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. ist am 29. Okto­ber 2012 in Bonn für das Pro­jekt “Macht Platz – Natur­raum­Bun­des­platz” mit dem Deut­schen Natur­schutz­preis – Bür­ger­preis 2012 aus­ge­zeich­net wor­den. Ins­ge­samt waren deutsch­land­weit 180 Pro­jek­te für den Deut­schen Natur­schutz­preis nomi­niert wor­den, 50 davon kamen ins Fina­le und muss­ten sich einer Inter­net­abstim­mung stel­len, aus der die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. als eine der Erst­plat­zier­ten her­vor­ging. Ins­ge­samt wur­den mehr als 12.000 Abstim­mun­gen getä­tigt. Die Initia­ti­ve dankt ihren zahl­rei­chen Unter­stüt­zern in nah und fern für die Stimm­ab­ga­be.

In sei­ner Lau­da­tio hob Bun­des­um­welt­mi­nis­ter Peter Alt­mai­er die Bedeu­tung des ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments in den aus­ge­zeich­ne­ten Pro­jek­ten für unser Land und unse­re Gesell­schaft her­vor. Das Wil­mers­dor­fer Pro­jekt Macht Platz – Natur­raum­Bun­des­platz “ist geeig­net, eine gan­ze Stadt mit­zu­neh­men”, hieß es in der Wür­di­gung der Jury.

Jetzt abstim­men: Bezirks­stadt­rä­te rufen zur Stimm­ab­ga­be für das Bun­des­platz­pro­jekt auf

„Macht Platz – Natur­Raum Bun­des­platz“ braucht Stim­men. Das von der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. ein­ge­reich­te Pro­jekt „Macht Platz – Natur­Raum Bun­des­platz“ ist im Fina­le für den Deut­schen Natur­schutz­preis – Bür­ger­preis 2012.

Umwelt­stadt­rä­tin Elfi Jant­zen und Stadt­ent­wick­lungs­stadt­rat Marc Schul­te:

Die Nomi­nie­rung ist eine schö­ne Aner­ken­nung des ehren­amt­li­chen Enga­ge­ments der Mit­glie­der der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. für ihren Stadt­raum. Die Initia­ti­ve will den Platz revi­ta­li­sie­ren, Natur in der City erleb­bar machen und die urba­ne Lebens­qua­li­tät erhö­hen. Dazu wur­den alle Akteu­re (Anwoh­nen­de, Anlie­ger, Par­tei­en, Schu­len und die Ver­wal­tung) zur Mit­wir­kung an einem inter­ak­ti­ven Pla­nungs­pro­zess ein­ge­la­den. Nach einem ein­stim­mi­gen Beschluss der Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung begann die Initia­ti­ve in Abspra­che mit dem Grün­flä­chen­amt des Bezirks im Herbst 2011 mit der Umge­stal­tung des Plat­zes. Mit Hil­fe von Aus­zu­bil­den­den aus Bau­be­ru­fen wur­den 100 Meter ver­wahr­los­te Zie­gel­mau­ern abge­ris­sen, die Ein­bli­cke und den Zugang zum Platz ver­sperr­ten. Der Patz ist arten­rei­cher gewor­den und hat inzwi­schen wie­der ein Gesicht. Es wer­den aber Mit­tel für die wei­te­re Gestal­tung benö­tigt.

Fina­list für den Bür­ger­preis des Deut­schen Natur­schutz­preis 2012!! Ein schö­ner Erfolg für die Initia­ti­ve Bun­des­platz

“Das ist ja wun­der­bar!” So kom­men­tier­te Wil­fried Tig­ges, Lei­ter der Arbeits­grup­pe “Grün” in der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V., die Nach­richt aus Bonn. Das Wett­be­werbs­bü­ro Deut­scher Natur­schutz­preis 2012 hat­te am Mon­tag (15.10.2012) dem Vor­stand der Initia­ti­ve mit­ge­teilt, dass das ein­ge­reich­te Pro­jekt “Macht Platz – Natur­raum Bun­des­platz” in das Fina­le um den Bür­ger­preis 2012 des Deut­schen Natur­schutz­prei­ses gekom­men ist. Ein schö­ner Erfolg und eine ange­mes­se­ne Wür­di­gung für das ste­te ehren­amt­li­che Enga­ge­ment der vie­len Mit­glie­der bei der Ver­bes­se­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät und Ver­schö­ne­rung auf dem Platz!

Weni­ger Ver­kehr, mehr Lebens- und Auf­ent­halts­qua­li­tät / SPD Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf ver­ab­schie­det Antrag zum Bun­des­platz

Die heu­ti­ge Bun­des­al­lee mit dem Bun­des­platz ist ein Mus­ter­bei­spiel für die Ver­hee­rung städ­ti­scher Urba­ni­tät durch den Aus­bau der Radia­len Ber­lins in den 60iger Jah­ren des letz­ten Jahr­hun­derts zu einer auto­ge­rech­ten Stadt. Die Ein­sicht, hier zu einer Umkehr zu kom­men, fin­det zuneh­mend Ein­gang in die Beschlüs­se der Par­tei­en. Auf ihrer Kreis­de­le­gier­ten­kon­fe­renz am 28. Sep­tem­ber 2012 hat die SPD Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf einen Beschluss gefasst, der mehr Lebens- und Auf­ent­halts­qua­li­tät und weni­ger Ver­kehr an Bun­des­al­lee und Bun­des­platz for­dert. In vie­len Punk­ten deckt sich der Antrag mit den For­de­run­gen der Initia­ti­ve Bun­des­platz.

Der Antrag beschränkt sich nicht nur auf eine Auf­zäh­lung sinn­vol­ler, kurz­fris­tig zu rea­li­sie­ren­der Ein­zel­maß­nah­men, son­dern mahnt auch ein städ­te­bau­li­ches Gesamt­kon­zept an und schlägt dafür vor, den Bun­des­platz als Modell­pro­jekt für die Inter­na­tio­na­le Bau­aus­stel­lung (IBA 2020) anzu­mel­den. Aus Sicht der Initia­ti­ve Bun­des­platz ist zu wün­schen, dass der Antrag aus Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf auch auf der Lan­des­ebe­ne Wider­hall fin­det. Den kom­plet­ten Antrag im Wort­laut lesen Sie hier: 20120928_­An­trag-KDV_Bu­Platz

Staats­se­kre­tär Gaeb­ler trifft Initia­ti­ve Bun­des­platz am 06. Novem­ber

Autos am Bun­des­platz

Der in der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt für Ver­kehr und Umwelt zustän­di­ge Staats­se­kre­tär Chris­ti­an Gaeb­ler, zugleich Kreis­vor­sit­zen­de der SPD Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf, hat eine Ein­la­dung der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. zu einer Dis­kus­si­on über die ver­kehr­li­che Situa­ti­on rund um den Bun­des­platz ange­nom­men. Am Diens­tag, den 06. Novem­ber 2012 um 20.00 Uhr ist er auf dem Mit­glie­der­treff im dann wie­der her­ge­stell­ten Bis­tro der Cari­tas Gast der Initia­ti­ve. Die Mit­glie­der der Initia­ti­ve erhof­fen sich von dem Tref­fen den Beginn eines kon­struk­ti­ven Dia­logs über kurz‑, mit­tel- und lang­fris­ti­ge Ver­bes­se­run­gen der Stadt- und Lebens­qua­li­tät rund um den Bun­des­platz.

Viel Ermu­ti­gung für Initia­ti­ve auf Bausstel­len­be­sich­ti­gung. Mau­er­ab­riss fin­det gro­ßen Zuspruch

Fei­er

“Kai­ser­wet­ter” am Bun­des­platz, eine tol­le Stim­mung, meh­re­re Neu­ein­trit­te, zahl­rei­che Glück­wün­sche zum Fall der Mau­ern am Platz und viel Zuspruch, so wei­ter­zu­ma­chen wie bis­her. So lässt sich die Atmo­sphä­re auf der spon­ta­nen Bau­stel­len­be­sich­ti­gung am Mon­tag­nach­mit­tag (13.08.) aus Anlass des Beginns des Mau­er­ab­ris­ses zusam­men­fas­sen. Bil­der von der Fei­er kön­nen Sie sich hier anschau­en.

13. August 2012: Heu­te fal­len die Mau­ern!! Um 16.00 Uhr Bau­stel­len­be­sich­ti­gung

Abriß Mau­ern
Der Ers­te Stein

Heu­te (Mon­tag, 13.08.) ab 16.00 Uhr fin­det auf dem Bun­des­platz eine Bau­stel­len­be­sich­ti­gung statt. Anlass ist der Beginn der Abriss­ar­bei­ten der Zie­gel­mau­ern. Die­se Akti­on ist Bestand­teil der Maß­nah­men für eine Ver­bes­se­rung der Auf­ent­halts­qua­li­tät auf dem Platz, die von der Initia­ti­ve Bun­des­platz initi­iert wor­den sind.

“Ein lan­ger Weg zurück zur Plat­z­oa­se”: Tages­spie­gel berich­tet über Bun­des­platz

Im Abschluss­bei­trag der Serie “Ihr Platz” berich­te­te der Tages­spie­gel (16.06.) über den Bun­des­platz. Von der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. wer­den das Grün­dungs­mit­glied Harald Ster­zen­bach und der Ver­eins­vor­sit­zen­de Wolf­gang Seve­rin zitiert. Die Posi­ti­on des Bezirks wird in dem Arti­kel von Bezirks­stadt­rat Marc Schul­te ver­tre­ten. Die eher ableh­nen­de Hal­tung des Staats­se­kre­tärs in der Senats­ver­kehrs­ver­wal­tung, Chris­ti­an Gaeb­ler, zu den Vor­stel­lun­gen der Bür­ger­initia­ti­ve zitiert die Redak­ti­on aus einem Schrei­ben an den Bezirk. Im Wort­laut lesen Sie den Bei­trag hier: Tagesspiegel160612