Archiv der Kategorie: Aktuelles

Impres­sio­nen vom Wahl­kampf am Bundesplatz

Die CDU hat­te am 14.9. zu ihrem Wahl­stand mit Grill­würst­chen am Bun­des­platz ein­ge­la­den, die sehr nach­ge­fragt waren. Am Ran­de dis­ku­tie­ren Mit­glie­der der Initia­ti­ve Bun­des­platz sehr inten­siv mit den Kan­di­da­ten über den CDU-Vor­schlag zur Ver­län­ge­rung des Bun­des­platz­tun­nels bis zur Ber­li­ner Straße.

Impres­sio­nen vom Wahl­kampf am Bun­des­platz wei­ter­le­sen

100 Jah­re Städ­te­bau für Groß-Ber­lin “Welt­stadt und Kiez, Vor­bild und Schreckbild”

so lau­tet der Titel eines Vor­trags von Prof. Dr. Harald Boden­schatz am Don­ners­tag, 22.10. um 19:30 Uhr, in der Ura­nia Ber­lin. Der Vor­trag umreißt span­nend die Stadt­bau­ge­schich­te Ber­lins von 1920 bis heu­te und erzählt von dem rei­chen Erbe, den har­ten Brü­chen, den Fol­gen von Zer­stö­rung und Auf­bau, von ein­zig­ar­ti­gen und fas­zi­nie­ren­den Orten mit ihren Chan­cen und Pro­ble­men. Ein Ter­min, der „Pflicht“ ist für alle, die wis­sen wol­len, war­um Ber­lin so ist, wie es ist.

Harald Boden­schatz ist der Initia­ti­ve Bun­des­platz seit vie­len Jah­ren freund­schaft­lich ver­bun­den. Aus Anlass des 100jährigen Jubi­lä­ums von Groß Ber­lin hat er die Aus­stel­lung „Unvoll­ende­te Metro­po­le“ (täg­lich noch bis zum 3. Janu­ar 2021) im Kron­prin­zen­pa­lais, Unter den Lin­den 3, kura­tiert. Bun­des­platz und ‑allee sind hier an her­aus­ge­ho­be­ner Stel­le prä­sent: Als Mit­tel­punkt der „Cars­tenn-Figur“ Vor­bild für eine men­schen­ge­rech­te Stadt­raum­form, heu­te als Auto­ver­kehrs­kno­ten mit tren­nen­dem Tun­nel ein Schreckbild.

Und die Initia­ti­ve Bun­des­platz wie­der­um als Vor­bild für ein dia­log­ori­en­tier­tes bür­ger­schaft­li­ches Engagement.

https://​www​.ura​nia​.de/​1​0​0​-​j​a​h​r​e​-​s​t​a​e​d​t​e​b​a​u​-​f​u​e​r​-​g​r​o​s​s​-​b​e​r​lin

Initia­ti­ve Bun­des­platz betei­ligt sich am Wett­be­werb Mit­ten­drin Ber­lin! 2019/2020

Der Auf­ruf passt wun­der­bar zur Initia­ti­ve Bun­des­platz. Dort heisst es:

“Der Wett­be­werb Mit­ten­drIn Ber­lin! Pro­jek­te in Ber­li­ner Zen­tren ruft dazu auf, die Zukunft der Ber­li­ner Zen­tren und Geschäfts­stra­ßen aktiv zu gestal­ten. Aus­ge­ru­fen von der Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen in Koope­ra­ti­on mit der IHK Ber­lin und ande­ren Part­nern aus der pri­va­ten Wirt­schaft lädt Mit­ten­drIn Ber­lin! Sie dazu ein, sich mit Ihren Ideen für Ihren Stand­ort einzubringen.

Unter­stützt wer­den im Ver­fah­ren 2019/20 enga­gier­te Grup­pen aus loka­lem Han­del, Gewer­be, Dienst­leis­tung, Tou­ris­mus und Gas­tro­no­mie, Krea­tiv­wirt­schaft, Gesund­heits­wirt­schaft, digi­ta­ler Wirt­schaft, Immo­bi­li­en­wirt­schaft und Hand­werk, die gemein­sam Ideen ent­wi­ckeln, wie ihre Geschäfts­stra­ße oder ihr Zen­trum lang­fris­tig als leben­di­ger Ort gesi­chert und wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den kann.”

(Nähe­res unter: https://​www​.ber​lin​.de/​m​i​t​t​e​n​d​r​i​n​/​w​e​t​t​b​e​w​e​rb/)

Unse­re tol­le Ver­an­stal­tung “Para­dies Bun­des­platz” im Okto­ber 2015 war mit mehr als 5.000 Teil­neh­men­den der Höhe­punkt der Betei­li­gung am Wett­be­werb “Zukunfts­stadt” des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung und wur­de in die­ser Pha­se tat­kräf­tig durch den Bezirk unter­stützt. Im die­sem Zusam­men­hang wur­den 3 wesent­li­che Hand­lungs­fel­der für eine Visi­on 2030+ her­aus­ge­ar­bei­tet: Platz, Allee, Quar­tier . Dabei konn­te auf die Ergeb­nis­se der Zukunfts­werk­statt von 2013 mit 15 Kern­punk­ten für die wei­te­re Ent­wick­lung des Bun­des­plat­zes zurück­grei­fen (s. auch Doku­men­ta­ti­on Para­dies Bun­des­platz und Zukunfts­werk­statt auf die­ser Webseite).

Wir set­zen uns also schon sehr lan­ge mit die­sem Stand­ort aus­ein­an­der. Eini­ges wur­de erreicht, wie etwa die Ver­le­gung des Mark­tes von der Main­zer Stra­ße auf den Bun­des­platz und Tem­po 30 auf den Stra­ßen­span­gen. Aber vie­le Visio­nen har­ren der Wei­ter­ent­wick­lung und Umset­zung. Gewis­se büro­kra­ti­sche Müh­len mah­len sehr lang­sam. Pro­mi­nen­tes Bei­spiel dafür sind aktu­ell die ver­spro­che­nen Que­run­gen auf den Platz.

Der Wett­be­werb bie­tet die Chan­ce, bis­he­ri­ge Ideen auf­zu­grei­fen und sich ins­be­son­de­re mit der wirt­schaft­li­chen Situa­ti­on am Platz inten­si­ver zu beschäf­ti­gen. Neue Koal­tio­nen kön­nen gebil­det und bis­he­ri­ge Koope­ra­tio­nen wei­ter ent­wi­ckelt wer­den. Die Stär­kung des loka­len Ein­zel­han­dels und der Markt­plat­zes brau­chen für ihre wei­te­re Ent­wick­lung neue pro­fes­sio­nel­le Impul­se, um sich gemäß dem Leit­bild “Stadt der kur­zen Wege” wei­ter zu ent­wi­ckeln . Das geht nur in einem gemein­sa­men Pro­zess mit den Geschäfts­leu­ten rund um den Platz, den Anwoh­nern, sozia­len Ein­rich­tun­gen und Markt­be­trei­bern. Dabei läßt sich anknüp­fen an die bereits erprob­te Zusam­men­ar­beit mit den Geschäfts­frau­en, die von Fran­zis­ka Kuszme­ra vom Bleib­treu-Store ver­tre­ten wer­den. Bereits zum zwei­ten Mal gab es eine gemein­sa­men Betei­li­gung an der Fete de la Musi­que, die auch in die­sem Jahr ein vol­ler Erfolg war.

Die Bewer­bung wur­de gemein­sam ein­ge­reicht. Die Wirt­schafts­för­de­rung des Bezirks unter­stützt das Anliegen.

Der wei­te­re Zeit­plan sieht wie folgt aus:

In der ers­ten Pha­se wer­den im August bis zu 8 Grup­pen aus­ge­wählt, die mit einer beglei­ten­den Unter­stüt­zung bis zum 20. Janu­ar ihre aus­ge­ar­bei­te­ten Anträ­ge ein­rei­chen müs­sen. Davon wer­den maxi­mal 3 Grup­pen aus­ge­wählt, die ein auf ihren Stand­ort zuge­schnit­te­nes Ent­wick­lungs­kon­zept mit­hil­fe eines pro­fes­sio­nel­len Büros erarbeiten.

In der Ein­gangs­be­stä­ti­gung hat die Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen mit­ge­teilt, dass ber­lin­weit ins­ge­samt 28 Bei­trä­ge ein­ge­reicht wurden.

Fete de la Musi­que am kom­men­den Frei­tag am Bundesplatz

Am 21.6. gibt es wie­der eine gro­ße, offe­ne Büh­ne am Bun­des­platz. Wie schon im letz­ten Jahr haben die Geschäfts­leu­ten rund um den Bun­des­platz mit Unter­stüt­zung der Initia­ti­ve Bun­des­platz wie­der ein attrak­ti­ves, abwechs­lungs­rei­ches Büh­nen­pro­gramm zusam­men­ge­stellt. Nähe­res unter der Ter­min­leis­te rechts auf die­ser Sei­te. Noch dazu ist schö­nes Wet­ter vorhergesagt!

Auch das Haus der Nach­bar­schafft im Volks­park betei­ligt sich an der Fete de la Musique.

Akti­ons­tag “Gärt­nern im Kiez” am Sams­tag 15. Juni 2019

Aktionstag Juni 2019
Akti­ons­tag Juni 2019 (Foto: Sabi­ne Marzahn)

Am kom­men­den Sams­tag tref­fen wir uns wie­der von 10.00 – 14.00 Uhr zum “Gärt­nern im Kiez”. Dies­mal benö­ti­gen wir tat­kräf­ti­ge Hil­fe, da der Kom­post­hau­fen in den bestell­ten Con­tai­ner gebracht wer­den muss. An zusätz­li­chen Arbei­ten steht die Müll­ent­sor­gung, das Unkraut jäten in den Bee­ten, Ent­fer­nung von Hop­fen und die Ver­tei­lung von Erde im neu­en Beet am Tun­nel­mund an. Wir hof­fen auf zahl­rei­che Beteiligung.

Pick­nick auf dem Bun­des­platz am 25. Mai ab 15 Uhr

Die Initia­ti­ve Bun­des­platz betei­ligt sich in die­sem Jahr am Tag der Nach­bar­schaft und lädt dazu alle Mit­glie­der, Nach­barn und Inter­es­sier­te herz­lich zu einem gemein­sa­men Pick­nick ein. Wir möch­ten zusam­men klö­nen, fei­ern und die Nach­bar­schaft bes­ser ken­nen ler­nen. Wir stel­len mit Tischen und Bän­ken eine klei­ne Infra­struk­tur. Auch etwa Essen und Geträn­ke wer­den wir besor­gen. Aber ein Pick­nick lebt davon, dass sich mög­lichst alle betei­li­gen und etwas ein­brin­gen. Machen Sie mit, sei es ein Kuchen, Sala­te, Geträn­ke oder was immer Ihnen für ein gelun­ge­nes Pick­nick wich­tig ist. Spre­chen Sie Ihre Nach­barn an und ver­ab­re­den sich auf dem Bundesplatz.

Auch ohne die versprochene Querung kommt man auf den Platz

Die Initia­ti­ve zum Tag der Nach­barn kommt ursprüng­lich aus Frank­reich von der “Euro­pean Fede­ra­ti­on of Local Soli­da­ri­ty”. Das passt in die­sem Jahr beson­ders zum Ter­min, einen Tag vor der Euro­pa­wahl. Der Tag der Nach­barn bie­tet einen Rah­men für mehr Gemein­schaft, weni­ger Anony­mi­tät und eine Nach­bar­schaft, in der wir uns zu Hau­se füh­len. Das passt auch sehr gut zu den Zie­len der Initia­ti­ve Bun­des­platz. In Deutsch­land wird der Tag der Nach­barn unter­stützt durch die gemein­nüt­zi­ge neben​an​.de Stif­tung. Logis­ti­sche Unter­stüt­zung för­dert das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um. Sehen Sie sich um auf der Sei­te www.tagdernachbarn,de

Wir hof­fen auf schö­nes Wet­ter und freu­en uns auf zahl­rei­che Mit­wir­ken­de!1EinladungTagderNachbarn

Akti­ons­tag „Gärt­nern im Kiez“ am Sams­tag 13. April 2019

Viel­leicht ist es bei allen Neu­ig­kei­ten der Initia­ti­ve unter­ge­gan­gen, dass wir uns am kom­men­den Sams­tag von 10.00 – 14.00 Uhr zum „Gärt­nern im Kiez“ wie­der tref­fen werden.

Trotz der der­zei­ti­gen wun­der­ba­ren Blü­ten von Tul­pen, Zil­la und Oster­glo­cken erfor­dert der Platz eine kon­ti­nu­ier­li­che Pflege.

Die Bau­ar­bei­ten am Vor­platz wer­den bald abge­schlos­sen sein. So ist mehr Platz für eine Erwei­te­rung des Wochen­mark­tes geschaf­fen wor­den. Die Schü­ler der Peter- Len­né- Schu­le haben die Pflanz­plä­ne für das neue Beet am Tun­nel­mund inzwi­schen fer­tig gestellt und müs­sen noch mit dem Grün­flä­chen­amt abge­stimmt wer­den. Bald wird die Brüs­tungs­mau­er des unge­lieb­ten Tun­nels durch eine viel­fäl­ti­ge Bepflan­zung „unsicht­bar“ werden.