Archiv der Kategorie: Allgemein

Ein­la­dung zum Mitgliedertreff

Mitgliedertreffen in den Räumen der Caritas am Bundesplatz
Mit­glie­der­tref­fen in den Räu­men der Cari­tas am Bundesplatz

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de des Bundesplatzes,

wir laden Sie herz­lich zum nächs­ten Mit­glie­der­treff der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. am Diens­tag, den 05. Mai 2015 ein. Wie immer tref­fen wir uns um 20.00 Uhr im Bis­tro der Cari­tas, Bundesplatz/Ecke Tübin­ger Straße.

Wir möch­ten Sie u.a. über die nächs­ten Schrit­te im Wett­be­werb Zukunfts­stadt infor­mie­ren, in den die Initia­ti­ve Bun­des­platz am 15. April auf­ge­nom­men wur­de, sowie mit Ihnen die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen beim The­ma Güte­rin­nen­ring dis­ku­tie­ren. Die Koor­di­na­ti­on von Gieß- und Pfle­ge­ter­mi­nen steht zudem ganz oben auf der Tagesordnung.

Wir freu­en uns auf Ihr Kom­men und wün­schen Ihnen einen schö­nen Maifeiertag!

Nut­zungs­kon­zept gesucht: “Ideen­werk­statt zum Schoe­ler-Schlöss­chen” am 04. Mai

Für Mon­tag, den 04.05.2015, um 18.00 Uhr, lädt Bezirks­stadt­rä­tin Dag­mar König alle inter­es­sier­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger zu einer „Ideen­werk­statt Schoe­ler-Schlöss­chen“ in den Gemein­de­saal der Auen­kir­che, Wil­helm­saue 118 a, 10715 Ber­lin, ein. Unter einer exter­nen Mode­ra­ti­on sol­len die zukünf­ti­gen Nut­zungs­vor­stel­lun­gen für das ältes­te Haus in Wil­mers­dorf gesam­melt und dis­ku­tiert wer­den. Der Ein­tritt ist frei.

Das seit vie­len Jah­ren leer­ste­hen­de und bereits teil­sa­nier­te Schoe­ler-Schlöss­chen in der Wil­helm­saue ist eines von nur noch zwei erhal­te­nen bür­ger­li­chen Barock­häu­sern in Ber­lin und zudem das ältes­te Haus Wil­mers­dorfs. Die Initia­ti­ve Bun­des­platz hat­te sich auf der Auf­takt­ver­an­stal­tung im Novem­ber 2014 dafür ein­ge­setzt, das Gebäu­de auch zu einem Ort des Dia­logs über das Bild der Stadt in der Zukunft zu machen.

Wie­der anti­se­mi­ti­scher Anschlag in der Frie­denau­er Stierstraße

Stolpersteine
Stol­per­stei­ne

Schon wie­der gab es einen Anschlag auf die Infor­ma­ti­ons­ta­fel der Initia­tiv­grup­pe Stol­per­stei­ne Stier­stra­ße! Ver­mut­lich gegen 1:00 Uhr in der Nacht vom 25. zum 26. April wur­de die Ver­bund­glas­schei­be des Infor­ma­ti­ons­kas­tens in der Stier­stra­ße an vier Stel­len durch Stein­schlä­ge zer­stört. Der Pfar­rer der Phil­ip­pus­kir­che, auf deren Grund­stück die Info-Tafel steht, die ver­stän­dig­te am Sonn­tag­mor­gen die Polizei.

Es ist bereits der drit­te Anschlag auf den Info­kas­ten mit Doku­men­ten und Fotos zu den 57 Stol­per­stei­nen in der Stier­stra­ße und einer der zahl­rei­chen Anschlä­ge auf das Geden­ken an die Opfer des Faschis­mus, die an die­ser Stel­le in Frie­denau statt­ge­fun­den haben.
Der Anschlag ist beson­ders tra­gisch, da am Diens­tag Ver­wand­te von depor­tier­ten und ermor­de­ten Ange­hö­ri­gen, für die in der Stier­stra­ße Stol­per­stei­ne lie­gen, aus Isra­el anrei­sen. Was wer­den sie den­ken, wenn sie den beschä­dig­ten Infor­ma­ti­ons­kas­ten sehen?

Güter­zü­ge rol­len Ende 2016 wie­der über den süd­li­chen Innen­ring. Stel­lung­nah­me von Senat und DB liegt vor

Bereits ab dem 4. Quar­tal 2016 rol­len wie­der Güter­zü­ge über den süd­li­chen Ber­li­ner Innen­ring zwi­schen Halen­see und Tem­pel­hof. Zunächst wer­den Die­sel­locks mit max. 60 km/h auf der Bestands­stre­cke im Ein­satz sein; nach der Elek­tri­fi­zie­rung der Stre­cke wird die Höchst­ge­schwin­dig­keit auf 80 km/h erhöht. Das geht aus der Ant­wort des Senats und der Deut­sche Bahn AG (DB) auf eine schrift­li­che Anfra­ge der SPD-Abge­ord­ne­ten im Abge­ord­ne­ten­haus Ber­lin und Mit­glied der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V., Fran­zis­ka Becker, her­vor. Die Ant­wort wur­de heu­te ( 17. 04.2015) veröffentlicht.

Kern­punk­te der Ant­wort:

  • Bis zur Elek­tri­fi­zie­rung der Stre­cke wer­den kei­ne Lärm­schutz­maß­nah­men vor­ge­nom­men, weil es sich um die Wie­der­be­le­bung einer Bestands­stre­cke handelt.
  • Zur Elek­tri­fi­zie­rung ist ein Plan­fest­stel­lungs­ver­fah­ren nötig, für das die DB bereits im März 2015 die Unter­la­gen bei der zustän­di­gen Behör­de, dem Eisen­bahn­bun­des­amt, ein­ge­reicht hat.

Bun­des­wett­be­werb “Zukunfts­stadt” – Der Bun­des­platz ist dabei

Bundesplatz
Bun­des­platz

Gute Nach­rich­ten errei­chen uns aus Dres­den: An Bord der MS Wis­sen­schaft hat Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin Johan­na Wan­ka heu­te mit­tag die Teil­neh­mer des deutsch­land­wei­ten Wett­be­werbs “Zukunfts­stadt” bekannt gege­ben. Der Bun­des­platz hat es geschafft! Mit 49 wei­te­ren Pro­jek­ten wur­de der Antrag des Bezirks Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf mit dem Titel “Zukunfts­me­tro­po­le Ber­lin: Urba­ni­tät plus Mobi­li­tät. Bun­des­al­lee und Bun­des­platz – Kno­ten­punkt nach­hal­ti­ger Ent­wick­lung.” in den Wett­be­werb auf­ge­nom­men. Neben dem Bezirks­amt ste­hen als Pro­jekt­part­ner die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. und renom­mier­te Wis­sen­schaft­ler des TU Cen­ter for Metro­po­li­tan Stu­dies sowie des Coun­cil for Euro­pean Urba­nism nun in den Start­lö­chern. Als Medi­en­part­ner beglei­ten der Tages­spie­gel und die Ber­li­ner Woche den Pro­zess.

Ver­an­stal­tungs­hin­weis: Vor­trag unse­res Mit­glieds Prof. Dr. Hart­mut Frech

Dass die Mit­glie­der der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. viel­fäl­tig inter­es­siert und kom­pent sind, zeigt sich ein­mal mehr am 15. April im Saal des Senio­ren­clubs Nehringstr. 8, 14056 Ber­lin. Unser Mit­glied Prof. Dr. Hart­mut Frech hält dort einen Vor­trag zum The­ma “Die Kunst des Lie­bens – Neue Chan­cen für per­sön­li­ches Wachs­tum.” Den Link zur Vor­trags­an­kün­di­gung fin­den Sie hier.

Pro­fes­sor Frech war vor sei­ner Eme­ri­tie­rung Hoch­schul­leh­rer für Sozi­al­psy­cho­lo­gie an der TU Ber­lin. Er ist Gestalt­the­ra­peut, Coach und Bera­ter beim Über­gang in den »Ruhe­stand«.

Ver­kehrs­len­kung Ber­lin ver­hin­dert Auf­zug zum U‑Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz

Mit einem offe­nen Brief an den Regie­ren­den Bür­ger­meis­ter Micha­el Mül­ler und an Stadten­ent­wick­lungs­se­na­tor Andre­as Gei­sel hat die Bür­ger­initia­ti­ve Fried­rich-Wil­helm-Platz auf den Ent­schluss der BVG reagiert, beim Umbau des U‑Bahnhofs Fried­rich-Wil­helm-Platz auf einen Auf­zug zum Bahn­steig zu ver­zich­ten. Der Grund für die­se Ent­schei­dung ist die Wei­ge­rung der Ver­kehrs­len­kung Ber­lin, einer Fuß­gän­ger­am­pel zur Mit­tel­in­sel auf der Bun­des­al­lee zuzu­stim­men. Nur von die­sem Stand­ort aus kann die BVG den bar­rie­re­frei­en Zugang zum U‑Bahnhof bauen.

Somit wird in Ber­lin erneut dem “stö­rungs­frei­en” PKW- und LKW-Ver­kehr Vor­rang vor den Inter­es­sen der ÖPNV-Nut­zer und Fuß­gän­ger gewährt. Auch inter­es­sant: Am Geld liegt es dies­mal nicht. Die BVG hat die Kos­ten für einen Auf­zug­bau im Bud­get für den Bahn­hofs­um­bau fest eingeplant.

Hier der Link zum offe­nen Brief unse­rer Nach­bar- und Partner-Initiative.

Ein­la­dung zum Mitgliedertreff

Mitgliedertreffen in den Räumen der Caritas am Bundesplatz
Mit­glie­der­tref­fen in den Räu­men der Cari­tas am Bundesplatz

Lie­be Freun­din­nen und Freun­de des Bundesplatzes,

wir laden Sie herz­lich zum nächs­ten Mit­glie­der­treff der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. ein. Er fin­det statt am Diens­tag, den 07. April, um 20.00 Uhr, im Bis­tro der Cari­tas, Bundesplatz/Ecke Tübin­ger Straße.

Wir möch­ten Sie u.a. über den aktu­el­len Sach­stand zum Wett­be­werbs­an­trag „Zukunfts­stadt“ sowie den Besuch von Sena­tor Andre­as Gei­sel am Bun­des­platz (22. Mai, 17 – 19.30 Uhr) infor­mie­ren und mit Ihnen die hier­für geplan­ten Aktio­nen diskutieren.

Bis dahin wün­schen wir Ihnen ein fro­hes Osterfest!

Der Vor­stand