BVV will Beleuch­tung unter Ring­bahn und Stadt­au­to­bahn am Bun­des­platz attrak­ti­ver gestal­ten

In der Sit­zung am 02. April 2014 hat der BVV-Aus­schuss für Stra­ßen- und Grün­flä­chen ein­stim­mig beschlos­sen, dass das Bezirks­amt prü­fen möge, in wie weit ent­spre­chen­de För­der­pro­gram­me für die Auf­wer­tung der Beleuch­tung unter der Brü­cken­kon­struk­ti­on der Ring­bahn und der Stadt­au­to­bahn am Bun­des­platz genutzt wer­den kön­nen. Die Grü­nen hat­ten den Antrag ein­ge­bracht, den sich mit kur­zen Erläu­te­run­gen die SPD, CDU und Pira­ten anschlos­sen. Eben­falls gaben die Bezirks­ver­ord­ne­ten dem Antrag einen Dring­lich­keits­ver­merk. Die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. schil­der­te in einem kur­zen State­ment vor dem Aus­schuss die Situa­ti­on an die­sem “Unort”.

Bezirks­stadt­rat Marc Schul­te konn­te dem Aus­schuss und den anwe­sen­den Ver­tre­tern der Initia­ti­ve jedoch kei­ne Hoff­nung auf eine schnel­le Lösung machen. Die Senats­ve­wal­tung habe eine Auf­nah­me des Pro­jek­tes in das Pro­gramm “Akti­ve Zen­tren” voerst abge­lehnt. Auch aus ande­ren Töp­fen sei der­zeit kei­ne För­de­rung mög­lich.

Hier lesen Sie den Antrag: BVV_A_Beleuchtung