Kon­zert­tip: Gofen­berg-Chor singt in der Frie­denau­er Phil­ip­pus­kir­che

Zu einem Kon­zert für Frie­den und Ver­stän­di­gung der Reli­gio­nen lädt der Gofen­berg-Chor am Mitt­woch, 15. April 2015 um 18.00 Uhr in die Phil­ip­pus-Kir­che in der Frie­denau­er Stier­stra­ße ein. Im Anschluss an das Kon­zert füh­ren der ira­ni­sche Reli­gi­ons­wis­sen­schaft­ler Dr. Moh­sen Mir­meh­di und Pfar­rer Hel­mut Rup­pel ein Gespräch, in dem es um das The­ma “Barm­her­zig­keit in Bibel und Koran” geht. Der Ein­tritt zu die­ser Ver­an­stal­tung ist frei.

Der Chor unter sei­nem Lei­ter Jos­sif Gofen­berg singt Lie­der fast aus­schließ­lich in jid­di­scher Spra­che. Jos­sif Gofen­berg, der die Lie­der auf dem Akkor­de­on beglei­tet, hat es sich zur Auf­ga­be gemacht, die zum Teil lan­ge ver­ges­se­nen jid­di­schen Lie­der aus dem ost­eu­ro­päi­schen Schtetl wie­der leben­dig wer­den zu las­sen. Sie alle erzäh­len in teils fröh­li­cher, teils melan­cho­li­scher Wei­se von The­men wie Lie­be und Leid, Tren­nung und Sehn­sucht, Freu­de und Schmerz. Der Chor besteht aus Mit­glie­dern ver­schie­de­ner Natio­na­li­tä­ten und hat sowohl jüdi­sche als auch christ­li­che Mit­glie­der. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat der Gofen­berg-Chor sein zehn­jäh­ri­ges Bestehen mit sei­nem 100. Kon­zert gefei­ert.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auf der Web­site des Cho­res unter www​.gofen​ber​gund​chor​.de.