„Vari­an­te 3“ am Brei­ten­bach­platz schafft Poten­zi­al für die men­schen­ge­rech­te Stadt

Die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. unter­stützt die Posi­tio­nen der Initia­ti­ve Brei­ten­bach­platz e.V. zum Rück­bau der Brü­cke am Brei­ten­bach­platz inklu­si­ve der Ram­pen, sowie das Schlie­ßen des Tun­nels Schlan­gen­ba­der Stra­ße in der Vari­an­te 3 – sie­he hier. Es ist posi­tiv, dass alle drei zur Dis­kus­si­on ste­hen­den Alter­na­ti­ven einem Rück­bau der Brü­cke vor­se­hen. Ohne­hin ist die Fra­ge nicht Abriss oder nicht, son­dern die Brü­cke muss wegen der maro­den Bau­sub­stanz ohne­hin abge­ris­sen wer­den. Die Fra­ge ist also Wie­der­auf­bau oder eine den aktu­el­len Bedürf­nis­sen ange­pass­te Umgestaltung.

Die Vari­an­te 3 scheint hin­sicht­lich der Lebens­qua­li­tät und Nach­hal­tig­keit und ins­be­son­de­re des Poten­zi­als für bes­se­re Nut­zungs­kon­zep­te die Vor­zugs­va­ri­an­te zu sein. Mit Vari­an­te 3 kön­nen der Brei­ten­bach­platz selbst, aber auch die Quar­tie­re an der Schlan­gen­ba­der Stra­ße men­schen­ge­recht-modern gestal­tet wer­den, was die heu­te über­di­men­sio­nier­ten (Auto-)Verkehrsanlagen ins­be­son­de­re durch die Brü­cke und Ram­pen in sei­ner Umge­bung nicht zulas­sen. Außer­dem gibt es mit die­ser Vari­an­te einen Flä­chen­ge­winn, der für Grün­an­la­gen und/oder Bebau­ung von Wohn­raum genutzt wer­den kann.

Lebens­wer­te Bedin­gun­gen für die Men­schen vor Ort müs­sen Vor­rang gegen­über dem über­ört­li­chen Ver­kehr haben. Die­ser Leit­ge­dan­ke ist zu ver­fol­gen und ent­spricht auch dem Ansin­nen im Beschluss der Bezir­ke Ste­glitz-Zehlen­dorf und Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf sowie dem Abge­ord­ne­ten­haus, wonach bei der Mach­bar­keits­stu­die geprüft wer­den soll, wie der Bereich um den Brei­ten­bach­platz städ­te­bau­lich-ver­kehr­lich neu­ge­ord­net und auf­ge­wer­tet wer­den kann, um den Stadt­raum für die Men­schen wie­der attrak­ti­ver und lebens­wer­ter zu machen. Sol­che Mach­bar­keits­un­ter­su­chun­gen bie­ten sich auch an wei­te­ren ana­chro­nis­ti­schen Relik­ten der „auto­ge­rech­ten Stadt“ an, z.B. der Bun­des­al­lee mit ihren Tun­neln und Tunnelrampen.


  • Betei­li­gungs­pro­zess auf mein​.ber​lin​.de (LINK)
  • Doku­ment zum Betei­li­gungs­pro­zess (LINK)
  • Stel­lung­nah­me der Initia­ti­ve Brei­ten­bach­platz e.V.: LINK
  • Stel­lung­nah­me der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V.: LINK