Archiv der Kategorie: Menschengerechte Stadt

Breites Medienecho auf Appell des Netzwerks „Menschengerechte Stadt“

Bundesallee Richtung Süden: Eine unnötige Schneise durch die Stadt. Netzwerk will mehr Stadt- und Lebensqualität. (Foto: Frank Guschmann)

Die Initiative Bundesplatz e.V. hat einmal mehr den Nerv der Zeit getroffen: Mit fünf weiteren Bürgerinitiativen im Südwesten hat sie sich zu dem Netzwerk“Menschengerechte Stadt“ zusammengeschlossen. Das Ziel des Netzwerks: Der Wandel von der autogerechten zur lebenswerten Stadt. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz im Bundesplatz-Kino appellierte das Netzwerk an den Senat, ein Programm zu entwickeln „um die Wunden, die dieser Stadt zugefügt wurden, zu schließen.“

Ihr Appell fand in den Medien ein breites Echo:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/rueckbau-der-autogerechten-stadt-weniger-tunnel-und-fahrstreifen-mehr-boulevards-und-baeume/24401828.html

https://www.morgenpost.de/berlin/article225874093/Berliner-wollen-Autos-aus-den-Kiezen-heraus-bekommen.html

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/05/berlin-buergerinitiativen-zuschuettung-bundesallee-tunnel.html

https://www.welt.de/regionales/berlin/article194345199/Berliner-Buergerinitiativen-wollen-weniger-Autoverkehr.html

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/berliner-buergerinitiativen-wollen-weniger-autoverkehr-32616312?originalReferrer=https://www.google.com/

https://www.bz-berlin.de/liveticker/gemeinsame-buerger-initiative-gegen-autoverkehr