Zukunft des Bun­des­plat­zes: Bezirks­amt unter­stützt Pla­nun­gen der Initia­ti­ve

Bun­des­platz mit Engel

In sei­ner Ant­wort auf eine Klei­ne Anfra­ge der Frak­ti­on B‘90/Die Grü­nen hat Bezirks­stadt­rat Marc Schul­te dem Pla­nungs­kon­zept der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. für eine Auf­wer­tung des Plat­zes in vie­len Punk­ten “grü­nes Licht” gege­ben. So begrüßt das Bezirks­amt die Ent­fer­nung der Klin­ker­mau­ern und erlaubt u.a.die Auf­wei­tung des Sta­tu­en­stand­or­tes der “Win­ze­rin” zu einer Platz­flä­che.

Des Wei­te­ren schließt das Bezirks­amt für den häu­fig ver­müll­ten “P+R Platz” am S- und U‑Bahnhof eine teil­wei­se Nut­zung als Car-Sharing- bzw. Fahr­rad­sta­ti­on grund­sätz­lich nicht aus. Zusätz­lich hat der Bezirk die zustän­di­ge Senats­ver­wal­tung um eine Prü­fung gebe­ten, ob der nörd­li­che Ostein­gang des S‑Bahnhofes durch eine hel­le­re Beleuch­tung attrak­ti­ver gestal­tet wer­den könn­te.

Lesen Sie alle Fra­gen und Ant­wor­ten im Wort­laut: Zukunft des Bun­des­plat­zes