Kunst am Bau – Tra­fo­häu­ser am Bun­des­platz wer­den neu gestal­tet

Hildegard Knef
Hil­de­gard Knef
Hildegard Knef
Hil­de­gard Knef

(SP/FG) Seit Jah­ren bie­ten die Trans­for­ma­to­ren­häu­ser an der West- und Ost­sei­te des Bun­des­plat­zes ein Bild der Ver­wahr­lo­sung. Die AG Kunst und Schu­le der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. hat jetzt eine Kunst­ak­ti­on zur Neu­ge­stal­tung der Häu­ser initi­iert. Am 7. Okto­ber 2014 um 10 Uhr wer­den die Kunst­wer­ke – acht Por­traits bedeu­ten­der Per­sön­lich­kei­ten, die frü­her rund um den Bun­des­platz und ent­lang der Bun­des­al­lee wohn­ten – öffent­lich vor­ge­stellt. Bil­der des Graf­fi­ti Pro­jek­tes kön­nen hier oder hier ange­schaut wer­den. Sie zei­gen die “Halb­zeit” des Pro­jekts. Begon­nen wur­de mit dem Häus­chen auf der Ost­sei­te des Plat­zes.

Auf Anre­gung der AG Kunst und Schu­le und mit gro­ßem Enga­ge­ment vor allem von Doris Trett­ner und Mar­ga­re­te Gold­berg sind Schü­ler des an der Wei­ma­ri­schen Stra­ße in unmit­tel­ba­rer Nähe des Bun­des­plat­zes gele­ge­nen Marie-Curie-Gym­na­si­ums und der Graf­fi­ti- und Streetart-Künst­ler Patrick Kie­per zusam­men­ge­kom­men. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben die Idee für das Kunst­werk ent­wi­ckelt und einen Ent­wurf erar­bei­tet, Kie­per hat die­sen Ent­wurf ergänzt, farb­lich neu gestal­tet und die Por­traits in pro­fes­sio­nel­ler Streetart-Tech­nik als kunst­vol­le Graf­fi­tis auf die Wän­de gesprüht.

Seit dem 23. Sep­tem­ber ist der Künst­ler am Werk. Zu sehen sein wer­den nach und nach die Kon­ter­feis von Mar­le­ne Diet­rich, Carl Diercke, Fritz Eschen, Kurt Tuchol­sky (auf dem west­li­chen Tra­fo­haus), Hil­de­gard Knef, Kon­rad Zuse, Fried­rich Sei­den­sti­cker und Otto Freund­lich (auf dem öst­li­chen Tra­fo­haus). Alle die­se Künst­ler, Schau­spie­ler, Wis­sen­schaft­ler und Foto­gra­fen haben zum Teil lan­ge Jah­re unmit­tel­bar am Bun­des­platz oder an der Bun­de­al­le gewohnt.

Am 7. Okto­ber wird die Fer­tig­stel­lung der Neu­ge­stal­tung der Vat­ten­fall­häu­ser gefei­ert. Um 10 Uhr geht’s los vor dem Tra­fo­haus an der West­sei­te des Plat­zes (Bun­des­platz 3 Rich­tung Main­zer Stra­ße).