Jetzt wird es öffent­lich: Auf­takt­ver­an­stal­tung zum Wett­be­werb Zukunfts­stadt am 17. Juni

Mit einer Fach­kon­fe­renz am 17. Juni fällt der öffent­li­che Start­schuss für den Wett­be­werb Zukunfts­stadt in Ber­lin. Im BVV-Saal des Rat­hau­ses Char­lot­ten­burg fin­den sich von 18 ‑20 Uhr Wis­sen­schaft­ler, Poli­tik, Ver­wal­tung und Zivil­ge­sell­schaft zum Gedan­ken­aus­tausch über die städ­te­bau­li­che Visio­nen, Mobi­li­tät und Ver­kehr. Mit dabei: die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V.

Das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Bil­dung und For­schung hat Anfang 2015 den Wett­be­werb „Zukunfts­stadt“ gestar­tet. „Gemein­sam“, so Minis­te­rin Johan­na Wan­ka am 19.02.2015 in Ber­lin, „sol­len Bür­ger, Rats­ver­tre­ter, loka­le Ver­bän­de, Initia­ti­ven und Unter­neh­men eine nach­hal­ti­ge und ganz­heit­li­che Visi­on für ihre Stadt, ihren Stadt­teil, ihre Gemein­de ent­wi­ckeln. Wis­sen­schaft und For­schung beglei­ten und unter­stüt­zen sie dabei.“ Not­wen­di­ge Vor­aus­set­zung ist die Koope­ra­ti­on zwi­schen Kom­mu­ne, Wis­sen­schaft und zivil­ge­sell­schaft­li­chem Enga­ge­ment. Der Wett­be­werb ist mehr­stu­fig ange­legt.

Die ers­te Stu­fe haben nur zwei Ber­li­ner Initia­ti­ven, die Initia­ti­ve Bun­des­platz und die Initia­ti­ve Nach­hal­ti­ge Mie­ren­dorff-Insel, mit Erfolg genom­men. Bei­de Initia­ti­ven und deren Visio­nen wer­den auf der Tagung vor­ge­stellt. Die Tagung ist zugleich eine Ver­an­stal­tung zum 10. Jah­res­tag der Grün­dung des Coun­cil for Euro­pean Urba­nism Deutsch­land, der zusam­men mit dem Cen­ter for Metro­po­li­tan Stu­dies als wis­sen­schaft­li­cher Part­ner der Initia­ti­ve Bun­des­platz fun­giert.

Bil­der der Ver­an­stal­tung kön­nen hier oder hier ange­schaut wer­den.

Das Pro­gramm fin­den Sie hin­ter die­sem Link. Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­los und öffent­lich. Bit­te mel­den Sie sich unter zukunftsstadt@​ceunet.​de an.