Was ist am Bun­des­platz los?

Vie­le Anwoh­ner rund um den Bun­des­platz fra­gen sich, war­um die Ahorn­he­cke auf den Vor­platz kürz­lich ent­fernt wur­de?

Seit Sep­tem­ber 2017 ist der Markt von der Main­zer Stra­ße auf den Vor­platz des Bun­des­plat­zes umge­zo­gen. Damit wur­de eine lang­jäh­ri­ge For­de­rung der Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. erfüllt, den Bun­des­platz neu zu bele­ben.

Tat­säch­lich hat sich seit­dem die Dro­gen­sze­ne vom Platz mehr oder weni­ger ent­fernt, wie wir bei unse­ren monat­li­chen Akti­ons­ta­gen fest­stel­len konn­ten. Die Hecke, die bereits seit 51 Jah­ren den Platz „ziert“, stand einer wei­te­ren Ent­wick­lung des Mark­tes im Wege, da zwi­schen den Hoch­bee­ten und dem Tun­nel­rand neue Markt­stän­de ein­ge­rich­tet wer­den sol­len. Als Aus­gleich dafür wird der Tun­nel­rand mit Gehöl­zen und Stau­den­pflan­zen neu gestal­tet, so dass zusätz­lich eine grö­ße­re bota­ni­sche Viel­falt ent­ste­hen wird.

Geplant wird die Anpflan­zung von Schü­lern der Peter- Len­né- Schu­le im Bereich Land­schafts­bau. Ende März wer­den drei ver­schie­de­ne Plä­ne fer­tig gestellt sein und der bes­te Ent­wurf wird berück­sich­tigt. Die alte Pflas­te­rung am Tun­nel­rand wird dabei umge­setzt, um die Lücken im Boden, wo die Hecke stand, wie­der zu schlie­ßen. Die gesam­ten Arbei­ten sol­len bis Juni 2019 abge­schlos­sen sein.

Wir hof­fen, dass eine grö­ße­re Ange­bots­viel­falt durch neue Markt­an­bie­ter den Platz stär­ker bele­ben wird. Die Zahl der Sitz­bän­ke wird erhal­ten blei­ben. Sie wer­den in die neue Anpflan­zung inte­griert. Las­sen Sie sich über­ra­schen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.