Tiefbauamt lässt am „Tunnelmund“ arbeiten

Die Umgestaltung der „Südspitze“ des Bundesplatzes geht in die nächste Phase. Am Dienstag (18.03.) hat eine vom Tiefbaumt des Bezirksamt beauftragte Fachfirma mit den Arbeiten am Tunnelrand begonnen. Die Arbeiten stehen in Zusammenhang mit der Verbesserung der Bedingungen für die Betreiber von Marktständen auf dem Wochenmarkt am Bundesplatz. Nach Auskunft eines Firmenverteters werden die Erdarbeiten „mindestens vierzehn Tagen“ dauern und werden aus dem Budget des Tiefbauamtes bezahlt. Im Anschluss kann dann das Tiefbauamt mit der Neuanpflanzung von Sträuchern und Gehölzen beginnen. Die Neuanpflanzung ersetzt die in die Jahre gekommene Ahornhecke; auch die Bänke werden dann wieder aufgestellt. (WS)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.