Initiativen-Netzwerk präsentiert sich auf Europafest am 18. Mai

Die Qualität der Stadträume in Wilmersdorf, Friedenau und Dahlem zeitgerecht neu denken, reparieren und wieder sichtbar machen sowie die Nachbarschaften stärken. Darum geht es unserem Netzwerk der Bürgerinitiativen Breitenbachplatz und Wilmersdorfer Mitte, der Initiativen Bundesplatz, Friedrich-Wilhelm-Platz und Prinzregentenstraße sowie der Stadtteilinitiative um den Leon-Jessel-Platz.

Seit Herbst 2018 haben sich die Initiativen regelmäßig getroffen, die jeweiligen Standpunkte und lokalen Besonderheiten präsentiert und sich vor allem über die Gemeinsamkeiten und gemeinsamen Forderungen an Politik und Verwaltung verständigt. Enstanden ist ein Positionspapier, das unter dem Titel „Respekt für die Menschen in unserer Stadt“ die Abkehr von der autogerechten hin zur menschengerechten Stadt fordert. Ein ausgefeilter Maßnahmenkatalog,  in dem sich die Forderungen der einzelnen Initiativen wiederfinden, bildet das Kernstück des Papiers..

Erstmals gemeinsam präsentieren wird sich das Netzwerk auf dem Europafest auf dem Leon-Jessel-Platz am 18. Mai. Von 14 – 20 Uhr werden wir die Gelegenheit nutzen, unsere Anliegen mit den Besuchern und vor allem den ebenfalls anwesenden Parteien diskutieren. Gegen 14.30 Uhr können wir uns im Talk auf der Bühne direkt zu Wort melden. Mitglieder der Initiative Bundesplatz sind herzlich eingeladen, am Stand des Initiativen-Netzwerks zu unterstützen und mit zu diskutieren (s. auch Kalendereintrag).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine noch breitere Öffentlichkeit suchen wir auf einer Pressekonferenz, die voraussichtlich am 28. Mai stattfinden wird. Wir werden aktuell berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.