Schlagwort-Archive: Stolpersteine

Der Bun­des­platz im rbb Heimatjournal

Am zum Jahr 1967 erbau­te Stra­ßen­tun­nel the­ma­ti­siert, der zum Ver­lust der Park­an­la­ge geführt hat. Der Bun­des­platz ist ursprüng­lich als Schmuck­platz mit einem Spring­brun­nen und Zier­bee­ten ange­legt wor­den. Die Initia­ti­ve Bun­des­platz e.V. setzt sich seit inzwi­schen zehn Jah­ren dafür ein, dem Ort wie­der mehr Schön­heit zurückzugeben. 

Im Rah­men der Dreh­ar­bei­ten am 19.01.2020 wur­den auch Ergeb­nis­se des Kul­tur­pro­jekt Kai­ser­platz 1920 | 2020 Bun­des­platz auf­ge­grif­fen. Ger­ne kön­nen sie die Tour um den Platz auch hier vir­tu­ell beschreiten. 

Wei­te­re 17 Stol­per­stei­ne am Bundesplatz

Lie­be Nachbarn,

Wil­mers­dorf hat­te mit 14 % der Bevöl­ke­rung den abso­lut höchs­ten Anteil jüdi­scher Bevöl­ke­rung aller Ber­li­ner Bezir­ke. Da liegt es beson­ders nahe, sich auf die Spu­ren­su­che nach ehe­ma­li­gen Nach­barn zu begeben.

Mit­glie­der der Initia­ti­ve Bun­des­platz haben in den letz­ten Jah­ren zu Depor­tier­ten und Ermor­de­ten, die einst als Nach­barn am Bun­des­platz gelebt haben, wei­ter recher­chiert. Das Ergeb­nis sind 17 Per­so­nen, für die noch kei­ne Stol­per­stei­ne ver­legt wur­den. Nach lan­ger War­te­zeit soll­ten die Stei­ne am 23. Novem­ber 2020 durch den Künst­ler Gun­ter Dem­nig, ver­legt wer­den. Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie wur­de die­ser Ter­min kurz­fris­tig wie­der abge­sagt. Die Stol­per­stei­ne sind jedoch bestellt und sol­len im kom­men­den Jahr bei der nächs­ten Gele­gen­heit ver­legt wer­den. Wir wer­den dazu auf unse­rer Web­sei­te informieren.

Die Stol­per­stei­ne kos­ten jeweils 120 €. Somit sind also ins­ge­samt 2.040 € auf­zu­brin­gen. Wir wür­den uns sehr freu­en, wenn Sie sich dar­an beteiligen.

Spen­den gehen auf das Spen­den­kon­to Stol­per­stei­ne bei der Bezirks­kas­se Charlottenburg-Wilmersdorf:

Bezirks­kas­se Charlottenburg-Wilmersdorf
IBAN: DE89 1001 0010 0004 8861 01
BIC: PBNKDEFF
Ver­wen­dungs­zweck: 0634 000 2681 12
Stich­wort: Bundesplatz

Spen­den bis 200 € wer­den vom Finanz­amt gegen Kopie des Über­wei­sungs­be­le­ges aner­kannt. Soll­ten die ein­ge­hen­den Spen­den die benö­tig­te Sum­me über­schrei­ten, wer­den die Mit­tel für wei­te­re Stol­per­stei­ne ein­ge­setzt, bspw. für von Schu­len initi­ier­te Stolpersteinrecherchen.

Down­load Flug­blatt: Neue Stol­per­stei­ne am Bundesplatz

Hier nun eine Über­sicht über die Per­so­nen, für die Stol­per­stei­ne ver­legt wer­den sol­len: