Charrette-Planungswerkstatt am 7. Mai um 11.00 Uhr

 

Die Initiative Bundesplatz und die Bauhaus-Universität setzen ihr Projekt zum Bundesplatz am Sonnabend den 7. Mai um 11.00 Uhr mit einer Charrette-Planungswerkstatt im Amerika Haus fort. Eine Charrette ist eine konsequent
öffentliche Planungsmethode mit direkter Beteiligung der Bürger.

Betroffene, Entscheidungsträger, Politiker und Planer reden und entwerfen miteinander. Die Charrette wird als Planungsmethode vor allem in den USA angewendet. In Deutschland ist das Verfahren noch neu, konnte jedoch bereits in Einzelfällen erfolgreich auf hiesige Verhältnisse angepasst und weiter entwickelt werden. Sie bietet die seltene Chance, dass alle Bürger im Bundesplatz-Kiez Ideen und Konzepte einbringen und deren
Tragfähigkeit testen können.

Parallel zur Charette am Sonnabend läuft im Amerika aus die Ausstellung „Pläne für morgen – Bundesplatz Berlin“. Die Eröffnung war ein toller Erfolg für Universität und Initiative. bis in den späten Abend diskutierten Bürger, Kommunalpolitiker und Studenten an den Plänen und Modellen über alternative städtebauliche Gestaltungen von Bundesplatz und Bundesallee.

Einen Eindruck von der Atmosphäre finden Sie hier:

http://www.flickr.com/photos/frankguschmann/sets/72157626644321764/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.