Bun­des­platz – The­ma in Lan­ge Nacht der Wis­sen­schaf­ten

Bun­des­platz und Bun­des­al­lee sind The­ma einer Ver­an­stal­tung der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin wäh­rend der Lan­gen Nacht der Wis­sen­schaf­ten am 28. Mai 2011. Die Ver­an­stal­tung in der Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek, Fasa­nen­stra­ße 88, Raum BIB 012, beginnt um 20.00 Uhr mit einem Blick nach Lon­don. Dr. Cor­de­lia Polin­na, Mit­grün­de­rin von Think Berl!n, infor­miert, wie Lon­don mit sei­nen gro­ßen Aus­fall­stra­ßen umgeht und sie wie­der attrak­ti­ver macht.

Ob und wie bür­ger­li­ches Enga­ge­ment über­haupt Stadt­pla­nung beein­flus­sen kann, dar­über spricht Chris­ti­an von Oppen (Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar) um 20.15 Uhr in sei­nem Vor­trag “S21-Schock oder Lear­ning from LA. Von Stadt­pla­nungs­pro­zes­sen und bür­ger­li­chem Enga­ge­ment” . Er wird dar­in auch auf sei­ne Erfah­run­gen mit dem Bun­des­platz­pro­jekt und die Zusam­men­ar­beit mit unse­rer Initia­ti­ve ein­ge­hen. Valen­tin Hade­lich, eben­falls von der Pro­fes­sur Ent­wer­fen und Städ­te­bau 1 der Bau­haus-Uni­ver­si­tät, stellt um 20.45 Uhr das Pro­jekt “Reur­ba­ni­sie­rung der Moder­ne: Ber­lin Bun­des­platz. Neu­er Glanz für den Bun­des­platz” vor. Der Abend schließt mit einer Podi­ums­dis­kus­si­on, mode­riert von Prof. Dr. Harald Boden­schatz (TU-Ber­lin). Wer sonst noch den Abend gestal­tet, lesen Sie im Pro­gramm hier: LdW

Ein Gedanke zu „Bun­des­platz – The­ma in Lan­ge Nacht der Wis­sen­schaf­ten“

  1. Betr.: Güter­bahn­hof Wil­mers­dorf

    Lie­ber Herr Seve­rin,
    gera­de habe ich von den Grü­nen in Schö­ne­berg Neu­ig­kei­ten dazu bekom­men. Viel­leicht ken­nen Sie Eini­ge noch nicht:
    “Der Eigen­tü­mer bzw. Ent­wick­ler des ehem. Güter­bahn­hofs Wil­mers­dorf ist
    die BÖAG Ham­burg, die auch das RAW in Schön­be­berg (IKEA) ent­wi­ckelt hat
    (http://​boeag​-hh​.de/).

    Da es Ziel­kon­flik­te zwi­schen Ent­wick­ler und Bezirk gibt, hat die BÖAG
    von sich aus die Durch­füh­rung einer Pla­nungs­werk­statt vor­ge­schla­gen,

    Wir befür­wor­ten eine sol­che Werk­statt. Wenn die ande­ren Frak­tio­nen auch
    ihr ok geben, könn­te das nach den Wah­len anlau­fen.

    Bis dahin

    Ralf Küh­ne
    Spre­cher für Stadt­ent­wick­lung
    Frak­ti­on Bünd­nis 90/Die Grü­nen in der BVV Tem­pel­hof-Schö­ne­berg”

    Vie­le Grü­ße
    Rai­ner Rudolph

Kommentare sind geschlossen.