Nicht ver­säu­men: Buch­vor­stel­lung im Zau­ber­berg am 30. Janu­ar um 20.00 Uhr mit H.Bodenschatz und C.von Oppen

Der Zauberberg
Der Zau­ber­berg

Die­ser Abend ist ein MUSS für alle, die sich für den Städ­te­bau in Ber­lin inter­es­sie­ren. Eine Ver­an­stal­tung, die sich nie­mand ent­ge­hen las­sen darf, der im “Ein­zugs­ge­biet” von Bun­des­al­lee, Bun­des­platz und Fried­rich-Wil­helm-Platz wohnt: Am Don­ners­tag, den 30. Janu­ar 2014 , um 20.00 Uhr, prä­sen­tiert Prof. Dr. Harald Boden­schatz (TU Ber­lin) in der Lite­ra­ri­schen Buch­hand­lung “Der Zau­ber­berg” Bun­des­al­lee 133 /Ecke Kund­ry­stra­ße, sein neu­es Buch “Radia­ler Städ­te­bau – Abschied von der auto­ge­rech­ten Stadt­re­gi­on”. Die renom­mier­te Archi­tek­tur­fo­to­gra­fin Mila Hacke hat zu die­sem The­ma mit Schü­le­rIn­nen Ber­li­ner Gym­na­si­en einen Kurz­film “Radi­kal RADI­AL” gedreht, der an die­sem Abend im Zau­ber­berg gezeigt wird. Den loka­len Bezug zu Bun­des­al­lee, Bun­des­platz und Fried­rich-Wil­helm-Platz stellt Dipl​.Ing. Chris­ti­an von Oppen (Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar) her. Er hat das Kapi­tel im Buch zur Bun­des­al­lee ver­fasst.

Das Buch ist ein Appell für den Stadt­um­bau. Die Reur­ba­ni­sie­rung der gro­ßen Aus­fall­stra­ßen ist eine Schlüs­sel­auf­ga­be nach­hal­ti­gen Städ­te­baus, nicht nur in Ber­lin, son­dern in allen gro­ßen Städ­ten Euro­pas. Die­se gro­ßen Radia­len, so auch die Bun­des­al­lee, haben nach dem Zwei­ten Welt­krieg an Attrak­ti­vi­tät ver­lo­ren, der Auto­ver­kehr ver­dräng­te das Stadt­le­ben. Ent­lang die­ser Stra­ßen bün­deln sich aber die Her­aus­for­de­run­gen von mor­gen: die Suche nach einer neu­en Mobi­li­tät, nach einer Stadt der kur­zen Wege und viel­fäl­ti­gen Nut­zun­gen, auch des Woh­nens, das Rin­gen um weni­ger Lärm und Abga­se, die Min­de­rung der Unfall­ge­fah­ren, und die Stär­kung des sozia­len Zusam­men­halts in der Stadt­re­gi­on. Hier könn­te Ber­lin, wenn es denn woll­te, auch inter­na­tio­nal bei­spiel­ge­bend sein.

Mit­her­aus­ge­ber des Buches, es erscheint bei DOM publishers Ber­lin, sind die Mit­wir­ken­den an der Zukunfts­werk­statt Bun­des­platz, Dr. Cor­de­lia Polin­na und Dipl​.Ing. Aljoscha Hof­mann. Ein­ge­lei­tet wird das Buch mit einem Vor­wort des legen­dä­ren Archi­tek­ten und Stadt­pla­ners Prof. Tho­mas Sie­verts. Über neue städt­bau­li­che Ent­wick­lun­gen in Ber­lins Paten­stadt Los Ange­les schreibt der eben­falls dem Bun­des­platz ver­bun­de­ne Prof. Wolf­gang Christ.

Der Ein­tritt für die­sen außer­ge­wöhn­li­chen Abend beträgt 5 Euro, ermä­ßigt 3 Euro.

Das Pla­kat für die Buch­vor­stel­lung kön­nen Sie hier anschau­en.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.