Abge­ord­ne­ten­haus debat­tiert über Brü­cken­ab­riss: Brei­ten­bach­platz­in­itia­ti­ve im Ziel­ein­lauf?

Bald Ver­gan­gen­heit? Auto­brü­cke über den Brei­ten­bach­platz (Foto: Initia­ti­ve Brei­ten­bach­platz)

Dass Beharr­lich­keit, offe­ner Dia­log, Pro­fes­sio­na­li­tät und Ein­bin­dung exter­ner Exper­ten zum Erfolg füh­ren, zeigt gera­de die Initia­ti­ve Brei­ten­bach­platz: Unter der klu­gen Lei­tung von Ulrich Rosen­baum hat sie erreicht, dass das Abge­ord­ne­ten­haus am 16. Mai 2019 über den Rück­bau des Brü­cken­bau­werks debat­tiert. Zuvor hat­ten die Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lun­gen in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf und Ste­glitz-Zehlen­dorf sich ein­stim­mig hin­ter das Ziel des Brü­cken­rück­baus gestellt. Ein­ge­bracht hat den Antrag 18/1527 die CDU-Frak­ti­on. Die Initia­ti­ve Bun­des­platz gra­tu­liert unse­rer “Schwes­ter­initia­ti­ve” zu die­sem Mei­len­stein auf dem Weg zur men­schen­ge­rech­ten Stadt. Des Wei­te­ren dis­ku­tie­ren die MdA an die­sem Tag noch über die Decke­lung der A 100.