Beet um die Win­ze­rin neu bepflanzt

Ges­tern wur­de mit tat­kräf­ti­gem Ein­satz zahl­rei­cher Mit­glie­der das Beet rund um die Win­ze­rin neu gestal­tet und bepflanzt. Die bis­he­ri­ge Beplan­zung war zwar rela­tiv pfle­ge­leicht, erschien vie­len Mit­glie­dern mitt­ler­wei­le aber doch etwas ein­tö­nig und Was­ser brau­chen alle Pflan­zen. Drei Mit­glie­der der Initia­ti­ve hat­ten einen Pflanz­plan gemacht und mit dem Grün­flä­chen­amt bespro­chen. Herz­li­chen Dank auch für die tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung! Die neu­en Blu­men waren bestellt und wur­den am Sams­tag auf den Platz gelie­fert. Dann konn­te es los­ge­hen (sie­he Foto).

In fast fünf Stun­den wur­den die bis­he­ri­gen Pflan­zen her­aus­ge­nom­men und an ande­ren Stel­len wie­der ein­ge­planzt, der Boden um die Win­ze­rin gelo­ckert, vor­be­rei­tet und die neu­en Pflan­zen ein­ge­setzt. Wenn alles gut anwächst ist das neue Beet schon jetzt, aber ins­be­son­de­re im kom­men­den Jahr, ein Hin­gu­cker. Zudem ein schö­ner Grund, mal wie­der auf den Platz zu gehen.

Kom­men­den Sams­tag, den 14. Sep­tem­ber ist dann wie­der unser regel­mä­ßi­ges “Gärt­nern im Kiez”. Auch dazu sind alle Inter­es­sier­ten herz­lich ein­ge­la­den.