Zukunft der Wochenmärkte

Die FDP-Fraktion im Bezirk hatte eine größe Anfrage zur Zukunft der Wochenmärkte im Bezirk gestellt. Die Anfrage wurde am 24.10. in der BVV diskutiert und das weitere Vorgehen beschlossen. Sowohl die Fragen, als auch die Antworten des Bezirks sind unten angefügt.

Die Verlegung des Marktes von der Mainzer Straße auf den Bundesplatz ging auf eine Anregung der Initiative-Bundesplatz zurück. Es war einer der gemeinsam im Rahmen der Zukunftswerkstatt von den Anwohnern erarbeiteten Vorschläge (vgl. Maßnahme 11 in der Dokumentation zur Zukunftswerkstatt).

Derzeit ist zwar nach der unten aufgeführten Tabelle des Bezirks kein deutlicher Rückgang der Marktstände gegenüber den Vorjahren festzustellen. Gleichzeitig hat sich aber auch kein gegenläufiger Trend eingestellt,  wie mit der Verlegung erhofft worden war. Auch der zusätzlich neu geschaffene Platz durch den Abriß der Hecke und die Neugestaltung des Tunnelmundes haben daran bisher nichts geändert.

In der Antwort auf die FDP-Anfrage wird durch den zuständigen Bezirksstadtrat neben verstärkten Werbemaßnahmen auch eine Umfrage bei den Marktbetreibern vorgeschlagen.

Wer weitere gute und hilfreiche Vorschläge hat, wie sich das Marktgeschehen weiter aufwerten liesse, kann sie gern dem Bezirksstadtrat zukommen lassen.  Eine Rückverlagerung in die Mainzer Strasse erscheint nicht zielführend, denn auch dort waren es von Jahr zu Jahr immer weniger Stände.

___________________________________________________________________________

Anfrage der FDP-Fraktion: Wir fragen das Bezirksamt

  1. Wie stellt sich die Entwicklung der Auslastung der zwölf existierenden Wochenmärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf über die letzten fünf Jahre dar
    (Anzahl an Standvermietungen/Händlern pro Wochenmarkt, Größe der Wochenmärkte, angebotene Waren pro Wochenmarkt, Anzahl an Nutzern pro Wochenmarkt)
  2. Welche Maßnahmen hat das Bezirksamt ergriffen, um die bestehenden Wochenmärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf attraktiver zu gestalten bzw. das Angebot an bezirklichen Wochenmärkten noch zu vergrößern?
  3. Wie bewertet das Bezirksamt die Qualität der Wochenmärkte in Charlottenburg-Wilmersdorf, insbesondere in Bezug auf die Angebotsvielfalt, die Nachhaltigkeit, die Aufgabe als Nahversorger und die regionale Verteilung im Bezirk?

Antwort auf die Große Anfrage zur 37. Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 24.10.2019

Betr.:              Große Anfrage der FDP-Fraktion

BV Recke/ Rexrodt/ Tschörtner

betr.: Eine Zukunft für die Wochenmärkte in C-W?!

Drs. Nr.: 1323/5

Die Große Anfrage beantworte ich für das Bezirksamt wie folgt:

zu 1:

Die Größe unserer Wochenmärkte und die Anzahl an Händlern für die Jahre 2014 bis 2019 sind aus der anliegenden Tabelle zu entnehmen.

Zu der Anzahl an Nutzern kann keine Angabe gemacht werden.

Die Anzahl der Händler gestaltet sich wie folgt pro gesamtem Kalenderjahr:

Wochenmarkt Größe in m² Händler 2014 Händler 2015 Händler 2016 Händler 2017 Händler 2018 Händler 2019 bis 09/19
Charlottenbrunner Straße 576 990 825 755 621 567 467
Eberbacher Straße 1677 3377 3203 3194 2827 2710 1961
Fehrbelliner Platz 477 2404 2451 2514 2392 2416 1754
Hohenzollernplatz 1011 2206 1916 1643 1469 1463 1024
Karl-August-Platz 2076 8855 9106 9341 8992 9057 6730
Klausenerplatz 930 1195 1032 977 670 628 416
Mainzer Straße 717 507 519 498 481
Bundesplatz 165 492 291
Mierendorffplatz 1188 1752 1530 1484 1392 1252 901
Nestorstraße 840 1771 1626 1448 1338 1255 861
Preußenallee 1683 4446 4419 4122 3884 3715 2757
Richard-Wagner-Platz 267 272 252 261 231 258 167
Suarezstraße 405 108 99 95 93 90 69

 

Angebotene Waren an den folgenden Wochenmarktstandorten:

Charlottenbrunner Straße:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, Käse, Fisch, türkische Feinkost, Imbiss

Eberbacher Straße:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, Käse, Fisch, türkische Feinkost, Imbiss, polnische Wurstspezialitäten, Textilien, Strickwaren, Wild und Geflügel, Schuh- und Lederwaren, Kurzwaren, Öle, Imkerei, Schmuck- und Uhren, Eier

Fehrbelliner Platz:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Kurzwaren, Textilien, türkische Feinkost, frisch gepresste Obstsäfte, vielfältige kulinarische Mittagsangebote

Hohenzollernplatz:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, türkische Feinkost, Käse, Imbiss, Fisch, mediterrane Feinkost, Textilien, Eier, Honig

Karl-August-Platz:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, türkische Feinkost, Käse, Imbiss, Fisch, polnische Wurstspezialitäten, Textilien, Wild und Geflügel, Lederwaren, Öle, Honig, Eier, Modeschmuck, französische Wurstspezialitäten, frisch gepresste Obstsäfte, Schokolade, alpine Feinkost, Edelpilze, Filzpantoffeln, Patisserie, Käsekuchenspezialitäten, Gewürze Tee Kräuter, Küchenutensilien, Trockenfrüchte, italienische Feinkost, exotische Fleischwaren, Schaf- und Ziegenkäsespezialitäten, Futtermittel und Tierbedarf, Wein aus eigener Herstellung, frisch gerösteter Kaffee

Klausenerplatz:

Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, Fisch, Textilien, Fleisch und Wurstwaren, Kurzwaren

 Bundesplatz:

Obst und Gemüse, Blumen, Kartoffeln, Käse, polnische Wurstspezialitäten, Textilien

Mierendorffplatz:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, türkische Feinkost, Käse, Imbiss, Fisch, Fleisch und Wurstwaren, Textilien

Nestorstraße:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, türkische Feinkost, Käse, Imbiss, Textilien, Schuhe und Taschen, Fisch, Wild und Geflügel, Kräuter, italienische Feinkost

Preußenallee:

Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Blumen und Pflanzen, Kartoffeln, türkische Feinkost, Käse, Fisch, polnische Wurstspezialitäten, Textilien, Strickwaren, Wild und Geflügel, Öle, Honig, Eier, Pilze Pilzprodukte, Modeschmuck, italienische Feinkost, Schaf- und Ziegenkäsespezialitäten, Futtermittel und Tierbedarf, Wein aus eigener Herstellung, frisch gerösteter Kaffee, Torten und Kuchen

Richard-Wagner-Platz:

Textilien, Taschen und Schuhe, Imbiss

Suarezstraße:

Obst und Gemüse, Eier

zu 2 und 3)

Grundsätzlich bestimmt die Nachfrage der Kundschaft das Angebot, insofern ist die Möglichkeit von Steuerungsmaßnahmen der Marktverwaltung bezüglich der unmittelbaren Produktnachfrage gering. Im Jahr 2017 wurde der Markt von der Mainzer Straße auf den Bundesplatz verlegt, um für alle eine angenehmere Aufenthaltsqualität zu etablieren. Die Marktgebühren sind seit Jahren stabil geblieben.

Die Angebotsvielfalt könnte an einigen Standorten größer sein, aber auch hier ist die Marktverwaltung abhängig von der teilnehmenden Händlerschaft, die sich an der Nachfrage orientiert. Die „Betreuung“ der Händler durch die Marktverwaltung vor Ort und im direktem Kontakt ist daher unersetzlich.

Die Aufgabe des Wochenmarktes als Nahversorger ist nicht mehr existent, die Wochenmärkte bieten vielmehr ein regionales oder außergewöhnliches Zusatzangebot an und dienen dabei gleichzeitig als Nachbarschaftstreff.

Die Wochenmärkte befinden sich nicht nur in unserem Bezirk in einem schwierigen Umfeld, dies liegt an geänderten Vertriebswegen (zunehmende großflächige Einzelhandelsfililalbetriebe und zunehmender Online – Kauf) sowie der demographischen Struktur der Bevölkerung aber auch der Händlerinnen und Händler selbst, die oftmals keine Nachfolger mehr finden.

Es ist beabsichtigt, durch gezielte Maßnahmen (z. B. Auslage von Informationsflyern zu den Öffnungszeiten der Wochenmärkte in bezirklichen Einrichtungen) für die Wochenmärkte zu werben. Ebenso prüfen wir gerade, ob wir an den Dienstfahrzeugen für die Wochenmärkte werben können. Nachdem auch der Bereich der Marktverwaltung inzwischen wieder besser besetzt ist, werden wir ebenso mit den Händlern über zeitliche Verlagerungen oder Verlängerungen sprechen. Dazu ist bereits eine Umfrage in Erarbeitung.

Lassen Sie mich abschließend ein klares Bekenntnis zu den Wochenmärkten in bezirklicher Hand abgeben. Sie sind für mich ein wichtiger Bestandteil des Lebens in den Ortsteilen und Kiezen.

Arne Herz

Bezirksstadtrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.