Ver­ein dankt Frak­tio­nen und Bezirk

Für ihr Inter­es­se an den Akti­vi­tä­ten der INITIA­TI­VE BUN­DES­PLATZ hat der Vor­stand des Ver­eins den bei­den Abge­ord­ne­ten in der Bezirks­ver­samm­lung Char­lot­ten­burg, Frau Kers­tin Brei­den­bach (FDP) und Frau Dr. Chris­tia­ne Tim­per (SPD) gedankt. Sie hat­ten, wie auch Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Moni­ka Thie­men, am 14.10.10.an der städ­te­bau­li­chen Exkur­si­on der Bau­haus-Uni­ver­si­tät Wei­mar rund um den Bun­des­platz teil­ge­nom­men. Eine Fort­set­zung des begon­ne­nen Dia­logs mit Bezirk und den Frak­tio­nen in der BV wur­de ver­ein­bart.

Am Ran­de der Exkur­si­on appel­lier­te der Ver­eins­vor­stand an Abge­ord­ne­te und Bür­ger­meis­te­rin, die Skulp­tur „Win­ze­rin“ von Fried­rich Dra­ke am Bun­des­platz zu belas­sen, ohne jedoch eine Zusa­ge dazu zu erhal­ten. Der Bezirk muss in die­ser Ange­le­gen­heit bis zum 30. Okto­ber der BV berich­ten. Die INITIA­TI­VE BUN­DES­PLATZ hat in die­ser Sache auch den Bezirks­stadt­bau­rat ange­schrie­ben. Eine Ant­wort liegt noch nicht vor.

Ver­ein kämpft um „Win­ze­rin“ am Bun­des­platz

Die INITIA­TI­VE BUN­DES­PLATZ hat sich in einem Schrei­ben an den Bezirks­stadt­rat für Bau­we­sen, Klaus-Die­ter Gröh­ler, für einen Ver­bleib der Sta­tue „die Win­ze­rin“ am Bun­des­platz aus­ge­spro­chen und dar­um gebe­ten, vor einer Ent­schei­dung dar­über die Ergeb­nis­se eines städ­te­bau­li­chen Pro­jekts zum Bun­des­platz abzu­war­ten.

Die Skulp­tur steht seit rund 100 Jah­ren auf dem Kai­ser-/Bun­des­platz. Geschaf­fen hat sie der Bild­hau­er Fried­rich Dra­ke, des­sen bekann­tes­tes Ber­li­ner Werk die „Gol­delse“ auf der Sie­ges­säu­le ist. Die Abge­ord­ne­ten aller in der Bezirks­ver­samm­lung von Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf ver­tre­te­nen Frak­tio­nen hat­ten das Bezirks­amt auf­ge­for­dert Stel­lung zu neh­men, ob die Win­ze­rin „ aus dem Stra­ßen­be­gleit­grün am Bun­des­platz auf die öst­li­che Sei­te am Rüdes­hei­mer Platz auf­ge­stellt wer­den kann.“ Der Ver­ein wird in den nächs­ten Wochen das Gespräch mit den Frak­tio­nen über die­se „Schnaps­idee“ suchen, um sie in die­ser Sache zu einem Umden­ken zu bewe­gen. Eine Unter­schrif­ten­ak­ti­on gegen den „Raub“ der Win­ze­rin ist in Vor­be­rei­tung.

highslide for wordpress